Linthcup Super G in Goldingen

Am Samstag 23. Februar ist der Linthcup Super G in Goldingen (Atzmännig) geplant. Die Startnummernausgabe findet von 07.30 bis 08.30 Uhr statt (Nachmeldungen sind möglich). Ab 08.30 geht es los mit der Besichtigung, gestartet wird um 09.30 Uhr auf der verkürzten Strecke. Die Kategorien JO2 und älter starten etwas später (Originalstrecke).

Beni Gmür beim Super G in Goldingen

Bekleidungsponsor

Fotos Tourenwochenende

Am 16. und 17. Februar nahmen 10 Skiclubmitglieder am Tourenwochenende im Gebiet Splügen teil. Geniales Wetter und super Schneeverhältnisse sorgten für einen gelungenen Anlass. Tourenchef Reto Grischott leitete die Tour.

Fotos der Skitour finden sie hier.

das Gruppenbild

Hauptsponsor

Audi Serie in Amden

Am 16. Februar starteten fast 40 Boarders im Sell bei der Audi Snowboard Serie. Super Wetter, eine harte und griffige Piste, die geniale Helfercrew des Skiclubs und schnelle Fahrten der Boarders sorgten für einen gelungenen Anlass.

Bei den Mädchen U13 siegte Xenia von Siebenthal vor Nina Kok und Mia Knobel, bei den älteren Mädchen stand Laila Baetschi zuoberst auf dem Podest.

Fadri Brunner gewann die Kategorie U13 Knaben vor Nicola Meisser und Gael Suhner. Die U15 Knaben waren eine Angelegenheit für Elias Kaufmann.

Die Tagesbestzeit der Damen erzielte Eliane Kleesattel, sie gewann vor Michelle Guggisberg und OK Chefin Nadine Bischof. Die absolute Tagesbestzeit wurde von Mario Ziegler aufgestellt, er siegte vor Hansueli Rüdisüli und Franz Gmür.

Fotos und die Rangliste der Veranstaltung finden sie hier.

Die beiden Rennen zählten auch zur Linthcup Wertung, die Ranglisten von Rennen 1 und Rennen 2 finden sie hier.

U13 Mädchen vlnr: Nina Kok, Xenia von Siebenthal, Mia Knobel

Bekleidungsponsor

Skiclubjäckli eingetroffen

Mit einer Verzögerung sind die neuen Skiclubjäckli doch noch bei Thomas Thoma eingetroffen. Die Jäckli können ab sofort direkt bei Thomas abgeholt werden, bitte nehmt direkt mit ihm Kontakt auf (079 561 26 00). Den gemeinsamen Fototermin werden wir zu einem späteren Zeitpunkt nachholen.

Beni, Marcel und Werner mit dem "älteren" Skiclubjäckli

Bekleidungsponsor

Audi Snowboard Serie in Amden

Am 16. Februar ist in Amden beim Selllift die Audi Snowboard Serie geplant. Das Rennen wird als Riesenslalom in zwei Läufen durchgeführt, die beiden Läufe zählen zusätzlich auch als zwei Linthcup Snowboard Rennen.

Die Startnummernausgabe findet von 09.30 bis 09.50 Uhr im Restaurant Tschesa Plana statt. Nachmeldungen sind vor Ort möglich. Das Rennen startet ca. um 11.00 Uhr. Die Rangverkündigung findet ca. 30 Minuten nach Rennschluss im Zielgelände statt.

Marc Kessler

Bekleidungsponsor

Nochmals Podestplätze bei der Audi Serie

Die Ammler Boarders starteten auch am Sonntag 10. Februar bei den Audi Serie Rennen in der Lenzerheide. Sandra Zimmermann und Norin Kessler konnten in ihren Kategorien als Dritte aufs Podest steigen. Bei den Damen siegte Snowboardchefin Nadine Bischof. Die Herrenkategorie war eine Angelegenheit für Mario Ziegler, er siegte vor Jonas Gasser. Marc Kessler erreichte den vierten Rang.

Fotos und die Rangliste finden sie hier.

Siegerin Nadine Bischof

Bekleidungsponsor

Kari Büsser Doppel-Europameister

Kari Büsser wurde an den "Eisenbahner" Europameisterschaften (USIC Meisterschaften) in Samoëns (Frankreich) zweimal Europameister. Am 5. Februar siegte er im Slalom vor Curdin Lareida (ebenfalls Schweiz), beim Riesenslalom am 6. Februar belegte er Rang 3 hinter zwei Rennfahrern aus Österreich. Bei der Kombination am 7. Februar konnte Kari erneut gewinnen, er siegte vor einem Trio aus Österreich. Bei der Teamwertung landete Kari mit dem Schweizer Team auf Rang zwei hinter Österreich.

Fotos und genauere Informationen finden sie hier.

Kari Büsser hier bei einem Rennen in Amden

Bekleidungsponsor

Erfolgreiche Boarders bei der Audi Serie

Am 9. Februar starteten die Ammler Boarders in der Lenzerheide bei einem Rennen der Audi Snowboard Series. Bei den Herren siegte Mario Ziegler vor David van Wijnkoop und Jonas Gasser. Marc Kessler fuhr auf den undankbaren vierten Platz. Bei den Damen stand Nadine Bischof auf dem 2. Platz, Sarah Kok und Anja Hämmerli folgten auf den Plätzen 4 und 5. Bei den Mädchenkategorien überzeugte Nina Kok mit Rang 2 bei Mädchen U13. Norin Kessler und Sandra Zimmermann fuhren beide auf den vierten Rang in ihren Kategorien.

Fotos und die Rangliste der Veranstaltung finden sie hier.

das Gruppenbild

OSSV Animationsrennen und Linthcup Snowboardrennen

Am 3. Februar fanden auf der Sellpiste bei starkem Schneefall zwei OSSV Animationsrennen und zwei Linthcup Snowboardrennen statt. Dank der super Helfercrew des Skiclubs konnten die vier Rennen sehr speditiv durchgeführt werden.

Anna Flatscher (SC Gossau) war bei beiden Skirennen am schnellsten unterwegs, Knabensieger wurden je einmal Tim Neff und Nico Sutter (beide Trainingsgemeinschaft Appenzell).

Die Rangliste von Rennen 1 und Rennen 2 finden sie hier. Fotos der beiden Rennen finden sie ebenfalls auf der Homepage.

Bei den Linthcup Snowboardrennen konnten Riana Gmür (SC Kaltbrunn) und Gianna Figallo (SC Amden) ihre Kategorien je zweimal für sich entscheiden. Fadri Brunner (SC Kaltbrunn), Marc Kessler, Andreas Thoma und Hansueli Rüdisüli (alle SC Amden) konnten je einmal gewinnen.

Fotos und die Ranglisten von Snowboard 1 und Snowboard 2 finden sie hier.

Anna Flatscher

Langlauf Testtag am 2. Februar

Am Samstag 2. Februar findet im Raum Fürlegi der Langlauf Testtag statt. Zwischen 10.00 und 15.00 Uhr können beim Fürlegihaus Langlaufskis getestet werden. Langlauf Neulinge werden zusätzlich Mägy Gmür mit Tipps und Tricks unterstützt.

Maya Jöhl beim letztjährigen Clubrennen

Inferno Abfahrt

Am 26. Januar startete eine starke Ammler Mannschaft bei der Inferno Abfahrt in Mürren. Reto Gmür war mit einer Zeit von 14min 10s 48 Hundertstel der schnellste Ammler, er erreichte den 41. Rang aller Teilnehmer. Stefan Gmür (63.) und Adrian Gmür (100.) schafften ebenfalls den Sprung unter die Top 100. Maya Rüdisüli fuhr bei den Damen auf Rang 13.

In der Kombination aus Langlauf, Riesenslalom und Abfahrt war Reto mit Gesamtrang 11 ebenfalls der stärkste Ammler.

Fotos und die Resultate der einzelnen Rennen finden sie hier.

die Renngruppe in Mürren

Riesenslalom und Langlauf in Mürren

Ein Teil der Ammler Renngruppe hat in Mürren bereits den Riesenslalom und das Langlaufrennen bestritten. Am Samstag folgt als Abschluss die Inferno Abfahrt (alle drei Disziplinen zählen zur Inferno Kombination).

Reto Gmür überzeugte sowohl im Langlauf als auch beim Riesenslalom (Rang 4 in seiner Kategorie). Werner Thoma stand als Dritter beim Riesenslalom auf dem Podest und Cornel Bischof war als 9ter der Gesamtrangliste schnellster Ammler im Riesenslalom.

Alle Resultate der Inferno Rennen finden sie hier.

Werner Thoma hier beim Clubrennen

Skitour auf den Chli Chärpf

Am 20. Januar führte Hans Jöhl eine Tourengruppe des Skiclubs auf den Chli Chärpf. Bei der Abfahrt von der Schönau konnte die Gruppe super Pulverschnee geniessen.

Weitere Tourenfotos finden sie hier. 

Die Gruppe auf dem Chli Chärpf

Erfolgreiche Ammler bei den Linthcup Rennen im Sell

Am 19. Januar fanden bei super Wetterbedingungen zwei Linthcup Riesenslaloms beim Skilift Sell statt. Der Skiclub Schänis organisierte die beiden Rennen.

Die Ammler Cracks (JO und Renngruppe) konnten zahlreiche Podestplätze erreichen.

Fotos und die Rangliste der Veranstaltung finden sie hier.

Pascal Büsser vor Sandro Gmür und Marco Kaufmann

Nacht Parallelslalom

Am 18. Januar fand auf der perfekten Arvenpiste der Nacht-Parallelslalom des Skiclubs Amden statt. Rennfahrer aus Schänis und Rieden waren ebenfalls am Start.

Die Sieger der einzelnen Kategorien lauten: Luca Fischli, Seline Gmür, Marco Gmür (alle Ski), Mia Knobel, Gianna Figallo und Hansueli Rüdisüli (alle Snowboard).

Fotos und die Rangliste der Veranstaltung finden sie hier.

Seline Gmür vor Selina Jöhl und Sindy Gmür

Schülerrennen 2019

Am 15. Januar nahmen ca. 180 Lernende beim Schülerrennen 2019 teil. Super Wetter, motivierte und nervöse Schülerinnen und Schüler, tolle Zuschauer und eine super Helfercrew ermöglichten eine gelungene Veranstaltung.

Jan Büsser erzielte vor Fabio Gmür die Tagesbestzeit, Anna Steiner war bei den Mädchen am schnellsten Unterwegs.

Fotos und die Rangliste der Veranstaltung finden sie hier.

Jan Büsser

Nacht Parallelslalom

Am 18. Januar findet auf der Arvenpiste der Nacht Parallelslalom statt. Um die Anzahl der Teilnehmer abschätzen zu können, benötigen wir die Anmeldungen (an barca82(ät)bluewin.ch) bis am 16. Januar.

Weitere Informationen zur Veranstaltung finden sie hier.

Ammler Tagesbestzeiten bei den Linthcup Rennen

Seline Gmür, Sindy Gmür und Heiri Gmür (sogar 2x) haben bei den Linthcup Rennen am 6. Januar im Arvenbüel die Tagesbestzeiten aufgestellt. Weitere Ammler Kategoriensiege bei den Linthcup Rennen der Skiclubs Gommiswald und Rieden erzielten: Fabian Fischli, Luca Fischli, Beat Fischli und Sandro Gmür. Dazu kommen auch noch diverse Ammler Podestplätze: Riana Jöhl, Flurin Fäh, Fabio Gmür, Svenja Metzger, Jan Büsser, Kari Büsser, Adrian Fäh, Max Büsser, Patrick Gmür, Ivo Gmür und Pascal Büsser.

Fotos der Veranstaltung finden Sie hier. Die Rangliste ist bereits auf www.linthcup.ch aufgeschaltet. 

Herren 4: Heiri Gmür vor Kari Büsser und Adrian Fäh

Linthcup Riesenslaloms

Am Sonntag 6. Januar organisieren die beiden Skiclubs Gommiswald und Rieden im Skigebiet Amden (höchstwahrscheinlich Arven) zwei Linthcup Riesenslaloms.

Die Startnummernausgabe findet von 08.00 bis 09.00 Uhr statt, das Rennen startet um 09.45 Uhr. (der Ort wird sobald wie möglich über www.scgommiswald.ch kommuniziert). Nachmeldungen sind bei der Startnummernausgabe möglich.

Riana Jöhl bei den letztjährigen Rennen

Spannende Clubmeisterschaften 2019 (noch mehr Fotos)

Am 1. Januar 2019 fanden auf der Arvenpiste die Clubmeisterschaften statt. Eine super Piste und etwas Wetterglück sorgten für einen gelungenen Anlass. Auf den Skis waren Maya Rüdisüli und Reto Gmür 83 am schnellsten unterwegs. Snowboardsieger wurden Nadine Bischof und Franz Gmür. Auf den Fasstugen waren Luca Fischli, Miriam Gmür und Max Büsser die Kategoriensieger. Die Langlaufkategorien Klassisch und Skating wurden von Mägy Gmür, Judith Gmür, Michael Gasser und Ivo Gmür dominiert.

Die Sieger der Neujahrkombination heissen Fadri Fäh, Miriam Gmür und Adrian Gmür.

Fotos und die Rangliste der Veranstaltung finden sie hier. Langlauffotos finden sie hier.

die Sieger der Neujahrkombination: Adrian vor Ivo und Andreas

Skitour auf den Witenwasserenstock

Am 29. Dezember hat Hans Jöhl vier Skiclübler von Realp (Kt. Uri) auf den Witenwasserenstock geführt. Bei der Abfahrt durften sie dank seiner guten Spürnase besten Pulverschnee geniessen. Fotos dieser Tour finden sie hier.

Die nächste Skitour ist am 13. Januar geplant. Weitere Informationen finden sie unter der Rubrik Tourenwesen.

die Tourengruppe unterwegs

Programmanpassung beim Clubrennen 2019

Aus Rücksicht auf die Sportbahnen Amden und die zu erwartende Schlange bei der Talstation Arven werden bei den Clubmeisterschaften am 1. Januar die Zeiten des Vormittags angepasst.

Die Startnummernausgabe findet von 08.30 bis 09.00 Uhr im Hotel Arvenbüel statt. Das Snowboardrennen startet um 09.30 Uhr auf der Arvenpiste. Das Skirennen folgt anschliessend.

Die Zeiten des Nachmittags ändern sich nicht. Fasstuge können ab 14.00 Uhr beim Materialdepot abgeholt werden, das Rennen startet um 14.30 Uhr auf der Arvenpiste.

Alle weiteren Informationen finden sie unter der Rubrik Kalender - Clubrennen

Titelverteidigerin Sindy Gmür

Langlauf Clubrennen findet statt

Das Langlauf Clubrennen des Skiclubs findet am 30. Dezember im Raum Fürlegi statt. Die Startnummernausgabe beginnt um 09.30 Uhr beim Fürlegi Haus, um 10.00 Uhr startet das Clubrennen. Die Rangverkündigung folgt am 1. Januar an der Skichilbi. Weitere Informationen erhalten sie bei Mägy Gmür (079 487 37 87).

Toni Jöhl und Reto Grischott

Langlauf Anlässe

Am 27. Dezember startet um 14.00 Uhr beim Fürlegihaus das Langlauf Schnupper Training.

Das Langlauf Clubrennen folgt am 30. Dezember. Gestartet wird ab 10.00 Uhr, die Anmeldungen fürs Rennen bitte direkt an Mägy Gmür (079 487 37 87) senden.

Der Langlauf Testtag mit Gratis Material für Skiclubmitglieder findet am 2. Februar ab 10.00 Uhr statt.

ein Foto des letztjährigen Testtags

Saisonstart in Amden

Am Samstag 15. Dezember werden die ersten Schneetrainings in Amden stattfinden. Sesselbahn Arven und Skilift Leistkamm werden am Samstag und Sonntag in Betrieb sein. 

auf so viel Schnee hoffen die jungen Rennfahrer des Skiclubs

Saisonstart in Amden

Am Sonntag 2. Dezember starten die Sportbahnen Amden die Wintersaison 2018/19 mit dem Schanfigger Mix beim Monte Mio. Leider reicht die momentane Schneemenge noch nicht für den Skibetrieb. Weitere Informationen rund um die Sportbahnen Amden (Saisonkarten und Anlässe) finden sie hier.

Skiclub Hauptversammlung / neue Skiclub Jäckli

Am Samstag 24. November fand im Restaurant Sonne in Amden die Hauptversammlung des Skiclubs statt. Über 60 Mitglieder nahmen an der Versammlung teil. Judith Schildknecht, Sepp Gmür, Simon Rakeseder und Franz Eberle wurden für 25 Jahre Aktivmitgliedschaft bei Swiss Ski geehrt. Paul Thoma wurde sogar für 40 Jahre Aktivmitgliedschaft ausgezeichnet.

Für den zurücktretenden Patrick Gmür konnte neu Kevin Jaeggi als Materialchef in den Vorstand gewählt werden. Sandro Gmür übernimmt neu das Amt des Technischen Leiters Alpin.

Beim HV Quiz siegte Nadine Bischof vor Maya Rüdisüli und Jasmin Thoma. Die komplette Rangliste finden sie hier.

Weiter wurden vor und nach der Hauptversammlung  die neuen Skiclub Jäckli anprobiert und bestellt. Die roten Jäckli sind, wie vor einem Jahr angekündigt, als Erinnerung an Kilian Gmür gedacht und sollen ein einheitliches Auftreten des Skiclubs ermöglichen. Die Jäckli sind für alle Skiclubmitglieder erhältlich (Junioren und Erwachsene, aktiv und passiv) und kosten 20 CHF pro Person. Am Donnerstag 29. November können zwischen 18.30 und 19.30 Uhr im Foyer des Saals in Amden die Jäckli probiert werden. Interessierte Skiclubmitglieder können sich auch direkt mit Thomas Thoma (079 561 26 00) für einen Termin in Verbindung setzen.

Sepp Gmür, Judith Schildknecht und Simon Rakeseder

Altschensaison abgeschlossen

Am 10. und 11. November fand bei der Clubhütte Altschen die "Austrinkete" 2018 statt. Auch an diesem Wochenende wirtete Hüttenwart Thomas Thoma in Altschen.

Herzlichen Dank an alle Helferinnen und Helfer, Kinder und Erwachsene, welche diesen Sommer einzelne Tage oder sogar ganze Wochen in Altschen gewirtet haben.

Fotos der ganzen Saison finden sie hier.

Thomas und Heiri Thoma

Neue Altschenbilder auf der Homepage

Am 20. und 21. Oktober wirteten die 83er in Altschen. Fotos der 83er Wirtecrew finden sie hier.

Eine Woche später wird dann die Renngruppe unter der Leitung von Sandro und Reto Gmür am Wirten sein.

88er und 83er am Wirten

Am Wochenende 13. und 14. Oktober werden die 88er in der Clubhütte Altschen am Wirten sein. Eine Woche später am 20. und 21. Oktober folgen die 83er. Die Renngruppe wirtet am 27. und 28. Oktober in Altschen.

Für das erste Novemberwochenende sucht Hüttenwart Thomas Thoma immer noch eine Wirtecrew. Bitte meldet euch direkt bei Thomas (079 561 26 00), wenn ihr am 3. und 4. November in Altschen mithelfen könntet.

Die Übersicht über die Wirteteams finden sie hier.

die 88er

Trainingslager in Sölden

Momentan trainieren die Nachwuchscracks der Skiclubs Amden, Gommiswald und Schänis gemeinsam in Sölden auf dem Rettenbachgletscher. Bei herrlichem Wetter leiten Urs Kaufmann und Cecile Fäh zusammen mit ihren Leitern die Trainings.

Fotos der Lagerwoche finden sie hier.

Altschen während Herbstferien täglich geöffnet

Während den Herbstferien bleibt die Clubhütte Altschen bei schönem Wetter täglich geöffnet. Ella und Simon Thoma werden zusammen mit weiteren Helferinnen und Helfern in Altschen wirten. Bei unsicherer Witterung steht auf der Info-Tafel im Arvenbüel, ob die Clubhütte geöffnet ist oder nicht.

Am Wochenende 6. und 7. Oktober wirtet Hüttenwart Thomas Thoma, er kann immer noch Helfer für dieses Wochenende gebrauchen. Bitte meldet euch direkt bei Thomas, wenn ihr an einem der beiden Tage mithelfen könntet (079 561 26 00)

Ella und Simon Thoma

Neue Altschenbilder auf der Homepage / Helfer gesucht

Am 8. und 9. September wirteten die Familien Fäh und Kok bei der Clubhütte Altschen. Das herrliche Herbstwetter sorgte für einen Grossandrang in Altschen.

Fotos des Wochenendes finden sie hier.

Eine Woche später werden die 97er in Altschen wirten, am 22. und 23. September folgt die Familie Bachmann mit ihrer Helfercrew. Die Übersicht über die Wirtecrews finden sie hier.

Am Wochenende 6. und 7. Oktober sowie am 3. und 4. November fehlt uns noch eine Wirtecrew. Interessierte und hilfsbereite Skiclubmitglieder melden sich bitte direkt bei Hüttenwart Thomas Thoma (079 561 26 00).

Während den Herbstferien planen Ella und Simon Thoma auch unter der Woche bei schönem Wetter bei der Clubhütte zu wirten. Sie wären ebenfalls froh um Unterstützung. Wenn jemand die beiden von Montag bis Freitag an einzelnen Tagen unterstützen könnte, einfach bei Ella Thoma direkt melden (055 611 13 13).

die Service Crew im Einsatz

13. Veloplausch Vereinsmeisterschaft (29. Velorennen)

Bei der Veloplausch Vereinsmeisterschaft am 25. August konnte die Tourengruppe des Skiclubs die Teamwertung knapp vor dem Team SC Amden sponsored by Fenster Nauer und dem Männerturnverein Amden gewinnen.

Die Kinderkategorie ab Amden Dorf gewann Jan Büsser vor Luca und Fabian Fischli. Bei den Damen siegte Judith Gmür vor Nanetta Jöhl, Anni Seliner und Maya Rüdisüli. Die vier Damen lagen lediglich 7 Sekunden auseinander. Bei den Herren ab Amden dominierte Sandro Gmür vor Stefan Zahner und Kevin Jäggi.

Auf der grossen Strecke ab Weesen lieferten sich Josef Schwitter und Reto Gmür ein grossartiges Duell, mit dem besseren Ende für Josef. Vorjahressieger Emil Bischofberger fuhr auf den 3. Rang.

Fotos und die Rangliste finden sie hier.

 

 

Reto Gmür und Josef Schwitter

Rangliste Kinder Bike Plausch Parcour

Am 25. August starteten fast 30 Kinder bei der ersten Austragung des Kinder Bike Parcour. Sowohl mit dem Bike als auch mit dem Laufvelo wurde auf dem Rasen des Schwendihauses um den Sieg gekämpft. Die Kategorie Laufvelo gewann Nico Gmür, vor Leona Gmür und Franca Rüdisüli. Auf dem Bike war Carla Rüdisüli am schnellsten unterwegs. Lenny Gmür und Lucia Orthwein folgten auf den Plätzen 2 und 3.

Fotos und die Rangliste der Veranstaltung finden sie hier.

Nico Gmür auf dem Weg zum Sieg