Nachbestellung neue Skijacke

Für die neue Skiclub Skijacke gibt es noch eine zweite Bestellrunde. Bis Ende Februar 2021 können Jacke und Hose per Mail bei Hansueli Rüdisüli (barca82(ät)bluewin.ch) bestellt werden. Es gelten wie bei der ersten Bestellrunde die gleichen Preise: 280 CHF für Jacke und Hose für Kindergrössen und 480 CHF für Erwachsenengrössen.

Für die zweite Bestellrunde gibt es keinen gemeinsamen Termin fürs Anprobieren. Meldet euch bitte direkt bei Personen, welche die gleiche Postur haben und bereits eine Jacke besitzen, um Jacke und Hose anprobieren zu können.

Bekleidungsponsor

Skiclub Hauptversammlung

Am 28. November wurden die eingegangenen Stimmzettel für die Hauptversammlung 2020 ausgezählt. Erfreulicherweise haben über 100 Skiclubmitglieder ihre Stimmzettel ausgefüllt und abgestimmt. Sämtliche Anträge des Vorstandes wurden angenommen. Herzlichen Dank für das Vertrauen.

Die Resultate finden sie im Protokoll der 83. Hauptversammlung des Skiclubs Amden.

manchmal besucht der Samichlaus die Skiclub HV (aus dem Jahr 2009)

Bekleidungsponsor

Neue Fotos und Steckbriefe auf der Homepage

Am Freitagabend, den 20. November hat der Skiclub die neuen Skijacken und Hosen an seine Mitglieder verteilt. Bei dieser Gelegenheit konnten alle Anwesenden ein Portraitfoto für die Homepage von sich knipsen lassen (oder eventuell auch für die persönliche Autogrammkarte ... ). Deshalb finden sie nun einige neue Portraitfotos und Steckbriefe bei: JO, Renngruppe, Boarders, Timing Team und Ausdauersportler auf der Homepage.

Es wird auf jeden Fall eine zweite Bestellrunde für diese Skijacke für den Winter 2021/22 geben. Die genauen Konditionen folgen demnächst auf der Homepage.

Bekleidungsponsor

Skichilbi abgesagt

Aufgrund der aktuellen Vorgaben des BAG und der Gemeinde Amden hat der Skiclub Vorstand beschlossen, die Skichilbi am 1. Januar 2021 ausfallen zu lassen. Bis Ende März gilt die Regelung, dass maximal 50 Personen an einer Veranstaltung im Saal teilnehmen dürfen.

Ob und in welcher Form Clubrennen und Fasstugerennen durchgeführt werden können, darüber wird der Vorstand bis Mitte Dezember entscheiden.

Solche Bilder sind 2021 leider nicht möglich

Hauptsponsor

Altschensaison abgeschlossen

Aufgrund der aktuellen Corona-Situation hat der Skiclub beschlossen, die Altschensaison 2020 zu beenden. Momentan ist Hüttenwart Thomas Thoma mit Aufräumen in der Clubhütte beschäftigt.

Ein riesiges Dankeschön an alle Wirteteams, welche diesen Sommer in Altschen gewirtet haben. Fotos der verschiedenen Wochenenden finden sie hier.

Familie Schildknecht

Bekleidungsponsor

Am Wochenende geht es weiter - 97er wirten in Altschen

Paul und Henri haben vom 12. bis 14. Oktober in Altschen gewirtet, am 15. und 16. Oktober bleibt die Hütte geschlossen. Am Wochenende 17. und 18. Oktober werden die 97er am Wirten sein. Am 24. und 25. Oktober wirtet die Tourengruppe des Skiclubs in Altschen. Eine Woche später folgt dann die Renngruppe mit ihrer Wirtecrew.

Fotos der bisherigen Altschensaison finden sie hier.

die 97er wirten schon seit Jahren in Altschen :-)

Bekleidungsponsor

Super Verhältnisse in Sölden

Vom 4. bis 9. Oktober trainierten die Nachwuchsrennfahrer aus Amden, Gommiswald, Schänis und Rieden in Sölden auf dem Gletscher für die kommende Wintersaison. Die Trainercrew rund um Urs und Rita Kaufmann organisierte bereits das 25. Lager in Sölden.

25 Kinder und ca. 10 Erwachsene konnten die super Verhältnisse auf dem Tiefenbach- und Rettenbachgletscher geniessen. Fotos der Lagerwoche finden sie hier.

Eyleen Thoma

95er in Altschen am Wirten

Am kommenden Wochenende 3. und 4. Oktober wirten die 95er in Altschen. Eine Woche später werden die 88er am Wirten sein. Vom 12. bis 16. Oktober wird die Clubhütte auch während der Woche geöffnet sein, Paul und Henri werden in Altschen im Einsatz sein. Am 17. und 18. Oktober folgen die 97er mit ihrem Wochenende.

Fotos der 95er und der bisherigen Altschensaison finden sie hier.

die 95er Crew

4. Rang für Flurin Fäh

Am 11. September fand in Grabs der OSSV Finalabend statt. Ähnlich wie beim Linthcup Absenden gab es gewisse Einschränkungen für die Athleten und deren Eltern.

Flurin Fäh konnte in der Kategorie JO U12 Knaben den hervorragenden 4. Rang erreichen. Eine Übersicht über die Resultate aller Ammler Lizenzfahrer finden sie hier.

Linthcup Absenden

Beim Linthcup Absenden am 5. September in Gommiswald konnte der Skiclub Amden sowohl die JO- als auch die Clubwertung für sich entscheiden. Damit bleibt die von Ida und Hans Spörri gesponserte Glocke definitiv in Amden.

 

Bei den Einzelwertungen der verschiedenen Kategorien konnten Sindy Gmür, Heiri Gmür, Beat Fischli, Luca Fischli, Fabian Fischli, Riana Jöhl, Saskia Jöhl, Cecile Fäh, Fadri Fäh, Flurin Fäh, Maia Gmür, Nina Kok, Ezra Kok, Franz Gmür, Reto Gmür, Andreas Thoma, Svenja Metzger, Andrea Rüdisüli und Hansueli Rüdisüli Podestplätze erringen.

Wegen Corona musste der Skiclub Gommiswald das Absenden in einer reduzierten Form durchführen. Jeweils die ersten drei Fahrerinnen und Fahrer einer Kategorie wurden ans Absenden eingeladen.

JO Wertung

Neue Streckenrekorde bei der Veloplausch Vereinsmeisterschaft

Am 29. August fand auf der Strecke Weesen - Amden - Altschen das 31. Velorennen statt. Bei der Teamwertung konnte die Tourengruppe des Skiclubs vor dem Veloclub Maseltrangen und dem Turnverein Amden gewinnen.

Auf der Strecke Amden - Altschen siegte bei den Kindern Ivano Huber vor Lias Rühle und Aurelia Mettler. Bei der Damenkategorie auf der gleichen Strecke stellte Jana Glaus mit 22 min 38 s einen neuen Streckenrekord auf. Den alten Rekord hatte Liliane Bannwart 1993 aufgestellt. Auf den Plätzen 2 und 3 folgten Nanetta Jöhl und Maya Thoma

Auch bei der Herrenkategorie Amden - Altschen gab es einen neuen Streckenrekord. Pascal Faden unterbot den Rekord von Silvan Bruhin aus dem Jahr 2016 um 11 Sekunden und senkte die Marke auf 20 min 31 s. Hinter ihm folgten Lukas Düring und Marco Gmür.

Vorjahressiger Josef Schwitter gewann auf der Strecke Weesen - Altschen mit einer super Zeit von 38 min 30 s knapp vor OK Chef Ivo Gmür und Reto Gmür. Ganz allgemein wurden 2020 sehr schnelle Zeiten gefahren, 16 Fahrer blieben auf der grossen Strecke unter 46 Minuten, 1992 schafften dies erst 5 Fahrer.

Fotos und die Rangliste des Rennens finden sie hier.

 

 

Jana Glaus

Kinder Bike Parcours abgesagt

Aufgrund der sehr schlechten Wetterprognosen wird der Kinder Bike Parcours am 29. August beim Schwendihaus abgesagt. Der starke Regen während der Nacht und am Tag selber verunmöglicht eine Durchführung auf dem Fussballplatz beim Schwendihaus.

 

Das eigentliche Velorennen auf der Strecke Weesen - Amden - Altschen findet wie geplant statt. Die provisorische Startliste des Velorennens 2020 ist auf der Homepage aufgeschaltet.

Die Teamchefs haben von OK Chef Ivo Gmür in den letzten Tagen die Startnummern für ihre Teammitglieder. bereits erhalten. Diese Nummern müssen unbedingt selbständig vor dem Rennen vorne am Lenker an den Velos befestigt werden.

Nevio Jaeggi bei der letztjährigen Austragung

Linthcup Absenden in reduzierter Form


Das OK des LinthCUP Absenden des SC Gommiswald hat sich aufgrund der Umstände rund um Corona entschieden, das Absenden am 5. September 2020 in einem kleinen und würdigen Rahmen durchzuführen. Um die Vorgaben und die Schutzkonzepte einzuhalten, ist die Teilnahme am Absenden beschränkt.

Es gilt folgendes: Es sind alle Podestfahrerinnen und Podestfahrer (Gesamtwertung) zum Absenden eingeladen. Diese Fahrerinnen und Fahrer wurden bereits per SMS persönlich informiert.

Die Preise für alle weiteren Teilnehmer des letzten Linthcup Winters und auch die Preise der grossen Tombola werden Cecile, Nadine und Hansueli für alle Teilnehmer mit nach Amden bringen.

solche Podestbilder sind dieses Jahr leider nicht möglich

Neue Altschenbilder auf der Homepage

Am 22. und 23. August wirteten die Familien Kok und Fäh bei der Clubhütte Altschen. Fotos dieser Wirtecrew finden sie hier.

Am kommenden Wochenende mit dem Velorennen am Samstag (hier geht es zu den aktuellen Infos rund ums Velorennen) wirtet André Büsser zusammen mit seinen Helfern. Eine Woche später am 5. und 6. September wird Sonja Rutz mit ihrem Team in Altschen sein.

Am 12. und 13. September sucht Hüttenwart Thomas Thoma immer noch eine Wirtecrew. Bitte meldet euch direkt bei Thomas Thoma (079 561 26 00), wenn ihr an diesem Wochenende einspringen könntet.

die Wirtecrew

Durchführung Velorennen

Das Velorennen 2020 findet wegen Corona mit verschiedenen Anpassungen/Änderungen statt. Das detaillierte Schutzkonzept für die Veloplausch-Vereinsmeisterschaft finden sie hier.

Die wichtigsten Anpassungen in Kürze:

Velorennen

- fühlt sich jemand krank oder zeigt "Corona-Symptome", bleibt die Person zu Hause.

- alle Teilnehmer werden registriert, als Registration gilt die Rangliste des jeweiligen Rennens (Nachverfolgung Contact Tracing).

- im Startgelände (und in der Startaufstellung ) sind die allgemeinen Corona-Grundsätze zu beachten. Insbesondere sind dies: Abstand halten und kein Körperkontakt.

- verbindliche Anmeldung fürs Rennen bis Montag, den 24. August, an Ivo Gmür (ivo.gmuer(ät)gmail.com).

- es findet keine Startnummernausgabe vor Ort statt, die Teamchefs erhalten bis am 27. August die Nummern direkt nach Hause. Die Nummer ist zu Hause zu montieren. Das Startgeld muss elektronisch überwiesen werden (Details siehe Konzept).

- neu startet das Feld in Amden um 17.10 Uhr, in Weesen startet das Feld wie gewohnt um 17.15 Uhr. Die Teilnehmer finden sich bitte erst kurz vor dem Start im Startgelände ein.

Kinderrennen

- das Rennen findet neu am Morgen statt, gestartet wird um 10.00 Uhr. Die Rangverkündigung folgt im Anschluss ans Kinderrennen. Vor 10.00 Uhr kann auf der Strecke trainiert werden.

- die Zuschauer halten sich an die allgemeinen Corona-Grunsätze (siehe oben), deshalb wird auch keine Festwirtschaft geführt.

Absenden und Nachtessen in Altschen

- dieses Jahr findet keine Rangverkündigung in Altschen statt, die Rangliste wird ca. 30' nach Rennschluss auf der Homepage aufgeschaltet.

- das Nachtessen für die Teilnehmer und die Gruppenpreise fallen ebenfalls aus, deshalb beträgt das Startgeld neu 5 CHF pro Person.

- nach dem Rennen können die Teilnehmer selber entscheiden, ob sie in Altschen einkehren oder direkt wieder runter ins Dorf fahren möchten. In Altschen läuft der normale Wirtebetrieb (drinnen und draussen) der Clubhütte.

- es wird dieses Jahr kein Festzelt aufgestellt, die gedeckten Plätze in Altschen sind dementsprechend begrenzt. Es gelten die Richtlinien des Gastro-Corona-Konzeptes der Clubhütte.

Pedro Thoma bei der Austragung 2018

Neue Altschenbilder auf der Homepage

Fotos der Altschenwoche der Familie Schildknecht sind neu auf der Homepage aufgeschaltet.

Bis zu den Herbstferien ist die Clubhütte jeweils am Wochenende geöffnet. Am 15. und 16. August wirtet die Gruppe Bunterkunt (nicht zu verwechseln mit der Gruppe Kunterbunt, welche im Juli gewirtet hat). Eine Woche später folgen die Familien Fäh und Kok als Helfercrew bei der Clubhütte.

Momentan sind noch die Wochenenden 12.-13. September sowie 26.-27. September nicht besetzt. Interessierte Skiclubmitglieder melden sich bitte direkt bei Hüttenwart Thomas Thoma (079 561 26 00).

die Familie Schildknecht

Altschen weiterhin täglich geöffnet

Die Clubhütte bleibt weiterhin täglich geöffnet. Ab Montag, den 27. Juli wirtet Mägy Gmür mit ihrer Langlaufgruppe in Altschen. Am 1. und 2. August wird Hüttenwart Thomas Thoma selber in Altschen am Wirten sein. Judith und Sepp Schildknecht wirten mit ihrer Familie vom 3. bis am 7. August (ebenfalls inklusive Betrieb bei der Sirup Bar).

Der Alpgottesdienst am 9. August findet dieses Jahr wegen Corona nicht statt, auch das Konzert der Blaskapelle Heidiland fällt aus.

Die neuesten Altschenbilder finden sie hier.

die Sirupbar

Helferfotos auf der Homepage

Auch in der vergangenen Wintersaison waren die Helferinnen und Helfer des Skiclubs wieder an zahlreichen Rennen im Einsatz. Clubrennen, Fasstugerennen, Schülerrennen, Linthcup Rennen und die Audi Serie wurden durchgeführt. Herzlichen Dank an alle beteiligten Torwarte, Rutscher, Starter, Zeitmesser, Auswerter, Speaker, Rennleiter, Barkeeper, Startnummernverkäufer, Startnummernsammler, Pistenvorbereiter, Kurssetzer, Fasstugeväter, usw.

Fotos dieser Helferinnen und Helfer finden sie hier.

Judith und Sepp Schildknecht bei der Audi Serie