Neue Altschenbilder auf der Homepage

Am 17. und 18. August wirteten die Boarders in der Clubhütte Altschen. Fotos der Boarders beim Wirten finden sie hier.

Das kommende Wochenende wirtet Nadine Bischof mit ihrer Helfercrew. Eine Woche später beim Velorennen wirtet das Team André. Am 7. und 8. September werden die Familien Fäh und Kok in Altschen wirten.

Norin im Service

Hauptsponsor

Clubmeisterinnen und Clubmeister

Anlässlich der Hochzeit von Evelyne und Stefan Gmür kamen diverse Clubmeisterinnen und Clubmeister des Skiclubs in Betlis zusammen. Die Sportlerinnen und Sportler haben entweder mit Fasstuge, Ski oder Snowboard den Clubmeistertitel erringen können. Eine Übersicht über die bisherigen Clubmeistertitel finden sie hier.

 

Auf dem Bild sind übrigens fünf Personen vertreten, welche den Titel in mehr als einer Disziplin gewinnen konnten.

 

 

die Clubmeisterinnen und Clubmeister zusammen mit dem Brautpaar

Bekleidungsponsor

Veloplausch Vereinsmeisterschaft / Kinderparcour

Am 31. August führt der Skiclub Amden beim Schwendihaus den Plausch-Bike-Parcour und auf der Strecke Weesen - Amden - Altschen die Velo-Plausch-Vereinsmeisterschaft durch.

Ab 11.00 Uhr kann beim Schwendihaus auf für den Bike Parcour trainiert werden. Die Zeitläufe beginnen dann um 12.30 Uhr. Die Rangverkündigung folgt im Anschluss ans Rennen. Die Sportbahnen Amden werden eine Festwirtschaft betreiben.

Die Helfer des Skiclubs planen, die Hindernisse schon während der Woche aufzustellen, damit sogar schon vorher geübt werden kann.

Später am Nachmittag folgt die Velo-Plausch-Vereinsmeisterschaft. Etwa um 17.15 wird in Weesen gestartet und ca. um 17.40 starten die Teilnehmer in Amden bei der Post. Die Startnummernausgabe erfolgt jeweils 30 Minuten vor dem jeweiligen Start.

Die Rangverkündigung und das Essen für alle Teilnehmer folgen am Abend ab etwa 20.00 Uhr in der Clubhütte Altschen. Weitere Informationen finden sie hier.

die Damenkategorie war letztes Jahr sehr umkämpft

Bekleidungsponsor

Neue Altschenbilder auf der Homepage

Am Sonntag 11. August fand bei der Clubhütte Altschen der Alpgottesdienst mit Pfarrer Victor Buner statt. Später spielten die Blaskapelle Heidiland und die Steilörgeler bei der Clubhütte.

Fotos der Veranstaltung finden sie hier.

Am nächsten Wochenende 17. und 18. August werden die Boarders in Altschen am Wirten sein.

während der Messe

Bekleidungsponsor

Clubhütte Altschen weiterhin täglich geöffnet

Die Clubhütte Altschen bleibt während den Sommerferien weiterhin täglich geöffnet. Ella und Simon Thoma wirten vom 5. bis 9. August in Altschen. Am Wochenende folgt Hüttenwart Thomas Thoma mit seiner Crew. 

Am 11. August ist der Alpgottesdienst bei der Clubhütte geplant. Der Gottesdienst mit Pfarrer Victor Buner beginnt um 11.00 Uhr, ab 10.00 Uhr verkehrt ein Shuttle Bus ab Steinbruch Sell nach Altschen. Später am Nachmittag spielt die Blaskapelle Heidiland bei der Clubhütte.

David Schlegel Blaskapelle Heidiland

Bekleidungsponsor

Neue Altschenfotos auf der Homepage

Am Montag,29. Juli, übernimmt Mägy Gmür mit ihrer Langlaufgruppe das Wirten in Altschen. Sie werden bis am Mittwoch in Altschen im Einsatz sein. Anschliessend folgt Hüttenwart Thomas Thoma mit seinen Helfern. Einen Überblick über die Wirtecrews finden sie hier.

Die neuesten Altschenfotos finden sie hier.

Bekleidungsponsor

Sirup Bar in Altschen

In der Woche 22. bis 28. Juli wirten Rita und Vreni Rüdisüli mit ihren Familien bei der Clubhütte Altschen. Natürlich werden die jüngsten Helferinnen und Helfer auch wieder die Sirup Bar betreuen.

Ab Montag 29. Juli übernimmt die Langlaufgruppe des Skiclubs in Altschen. 1. und 2. August wirtet der Hüttenwart Thomas Thoma in Altschen.

die Sirup Bar

Bekleidungsponsor

Familie Schildknecht wirtet in Altschen

Judith und Sepp Schildknecht wirten zusammen mit ihrer Familie in der Woche 15. bis 19. Juli in Altschen. Am Wochenende 20. und 21. Juli übernehmen Vreni Gmür und Doris Schmucki zusammen mit ihren Helfern das Wirten.

Einen Überblick über die Wirtecrews in Altschen finden sie hier. Fotos der bisherigen Altschensaison finden sie hier.

die Oberen Crew

Fotos Velorundfahrt

Am 7. Juli nahmen einige Ammler Velocracks unter der Leitung von Sandro Gmür an der Velorundfahrt 2019 teil. Über Weesen - Kaltbrunn - Ricken - Starkenbach - Vordere Höhe führte die Velotour nach Altschen.

Fotos der Rundfahrt finden sie hier.

Gruppe Beat Meier in Kaltbrunn

Clubhütte Altschen täglich geöffnet

Ab Montag 8. Juli ist die Clubhütte Altschen täglich geöffnet. Nicole Jaeggi und Claudia Gmür werden von Montag bis Donnerstag mit ihren Helfern in Altschen am Wirten sein. Am 13. und 14. Juli wirten Helen und Georg Rüdisüli mit ihrer Crew.

Einen Überblick über die Wirteteams finden sie hier.

Fotos des Wirtewochenendes der 55er finden sie ebenfalls auf der Homepage.

die 55er

Velorundfahrt am 7. Juli

Am Sonntag, 7. Juli, ist die Velorundfahrt 2019 geplant. Die Tour beginnt um 08.00 Uhr bei der Post in Amden und führt über Weesen - Kaltbrunn - Gommiswald auf den Ricken, dort wird durch den SC Gommiswald eine Zwischenverpflegung organisiert. Anschliessend geht es weiter in Richtung Starkenbach - Vordere Höhe nach Altschen, dort erhalten alle Teilnehmer eine Mittagsverpflegung.

Auskunft über die Durchführung erteilt Sandro Gmür am Sonntagmorgen ab 06.30 Uhr. Tel 079 963 92 09

Velorundfahrt 2018

Sieg beim Linthcup Grümpi

Das Fussballteam des SC Amden hat beim Linthcup Grümpi am 21. Juni in Weesen das Turnier für sich entscheiden können. Die Spielertrainer Sandro Gmür und Michel Büsser haben zusammen mit ihren Jungs den Titel aus dem Vorjahr verteidigt.

Auf dem 2. Rang folgten die Fussballer des Skiclubs Kaltbrunn, den dritten Rang erreichte Goldingen.

 

 

hinten vlnr: Sandro Gmür, Cyrill Popp, Damian Böni, Martin Mettler, Pascal Büsser vorne vlnr: Marco Gmür, Dario Büsser, Michel Büsser

Skiclub Ausflug nach Adelboden

Am 11. Januar 2020 organisiert der Skiclub Amden einen Ausflug an die Weltcuprennen nach Adelboden. Wir fahren um 04.45 Uhr ab Amden Post mit dem AWA Bus (50 Plätzer) nach Adelboden und kommen ca. 01.00 Uhr wieder nach Amden zurück. Eintrittstickets in Adelboden (Tribüne oder Pistenrand) können direkt über Swiss Ski (für Aktivmitglieder stark vergünstigt) bezogen werden. Die Fahrt mit dem Bus kostet pro Person 15 CHF.

Ab sofort kann man sich bei Maya Rüdisüli (maya(ät)scamden.ch) für den Ausflug anmelden resp. die Kontoverbindung anfordern, die Überweisung gilt als Anmeldung.

die JO Amden beim Ausflug 2015

Skiclubjäckli auch für JO Kinder möglich

Bis am Sonntag 23. Juni können die roten Skiclub Jäckli noch bei Thomas Thoma (079 561 26 00) bestellt werden. Später ist dies nicht mehr möglich. Für 20 CHF können alle Skiclubmitglieder (aktiv und passiv, Junioren und Erwachsene) ein solches Jäckli bekommen.

Aufgrund diverser Anfragen hat der Vorstand beschlossen, dass auch JO Kinder das rote Jäckli bestellen dürfen. Allerdings können nur die Erwachsenen Grössen bestellt werden, die kleinsten Varianten sind daher Damen XS und Herren S.

Skiclubmitglieder mit dem Jäckli unterwegs

Clubhütte Altschen auch am 8. und 9. Juni geöffnet

Die Clubhütte Altschen bleibt auch am Wochenende 8. und 9. Juni geöffnet, der Alpaufzug verzögert sich ein wenig. Hüttenwart Thomas Thoma wird in Altschen am Wirten sein. Die neuesten Altschenfotos finden sie ebenfalls auf der Homepage.

Eine Übersicht über die Wirtecrews 2019 in Altschen finden sie hier.

Altschengäste an Auffahrt

Clubhütte Altschen öffnet am 25. Mai

Thomas Thoma und seine Helfercrew sind diese Woche fast jeden Abend in Altschen am Vorbereiten und Putzen. Bis Samstag 25. Mai sollte alles erledigt sein und die Wirtesaison 2019 kann beginnen. Patrick Gmür und seine Helfercrew werden am Wirten sein. Über Auffahrt (30. Mai bis 2. Juni) wirten Paul und Henri in Altschen.

Altschenbilder finden sie hier.

Fabio Gmür beim Grill

Wirteteams für Altschen gesucht / Saisonstart verzögert sich nochmals

Der Saisonstart in Altschen verzögert sich aufgrund der starken Schneefälle in der letzten Woche. Das Wochenende 18. und 19. Mai fällt ebenfalls aus.

 

Für den Sommer 2019 sind noch nicht alle Wochenenden besetzt. Hüttenwart Thomas Thoma ist darum auf der Suche nach Wirteteams für die folgenden Wochenenden:

29. und 30. Juni

24. und 25. August

5. und 6. Oktober

9. und 10. November

Interessierte Skiclubmitglieder dürfen sich gerne bei Hüttenwart Thomas Thoma (079 561 26 00) melden, wenn sie ein Wochenende übernehmen möchten. Der Skiclub bedankt sich schon jetzt für die Unterstützung in Altschen.

 

 

Die Wirteteams 2019 finden sie hier.

 

die 88er wirten am 12. und 13. Oktober

Helferfotos auf der Homepage

Auch in der vergangenen Wintersaison waren die Helferinnen und Helfer des Skiclubs wieder an zahlreichen Rennen im Einsatz. Clubrennen, Fasstugerennen, Schülerrennen, Parallelslalom, OSSV Animationsrennen, Linthcup Rennen und die Audi Serie wurden durchgeführt. Herzlichen Dank an alle beteiligten Torwarte, Rutscher, Starter, Zeitmesser, Auswerter, Speaker, Rennleiter, Barkeeper, Startnummernverkäufer, Startnummernsammler, Pistenvorbereiter, Kurssetzer, Fasstugeväter, usw.

Helferfotos finden sie hier.

Familie Büsser bei der Audi Serie

Altschenessen / Skiclub Jäckli

Am Donnerstagabend 18. April findet in Hinwil das Altschenessen statt. Die Helferinnen und Helfer der Sommersaison 2018 sind dazu eingeladen worden. Anschliessend an das Essen werden die Wochenenden der Saison 2019 verteilt werden.

Im Rahmen dieses Anlasses möchten wir ein Gruppenfoto mit möglichst vielen Skiclubmitgliedern im roten Skiclubjäckli knipsen. Bitte nehmt eure roten Jäckli mit ans Altschenessen.

Wer bis jetzt noch kein Jäckli bestellt hat, kann dies nachholen. Bis Ende April 2019 können nochmals Skiclub Jäckli bei Thomas Thoma (079 561 26 00) nachbestellt werden. Es braucht aber eine Mindestbestellmenge, damit nochmals Jäckli angeschafft werden können. Für 20 CHF können alle Skiclubmitglieder (aktiv und passiv, Junioren und Erwachsene) ein solches Jäckli bekommen.

Zusätzliche JO Fotos

Neu hat es zusätzliche JO Fotos der Saison 2019 auf der Homepage. Von den Linthcup Rennen in Goldingen und Kaltbrunn, sowie von den Trainings im Sell und in der Turnhalle sind jetzt ebenfalls Fotos aufgeschaltet.

Die Linthcup Fotos und die Training Fotos finden sie hier.

SC Amden dominiert den Linthcup 2019

Beim Linthcup Absenden 2019 in Schänis konnte der Skiclub Amden sowohl die JO- als auch die Clubwertung für sich entscheiden. Bei der JO Wertung entwickelte sich ein spannender Zweikampf zwischen Schänis und Amden, Amden konnte sich knapp durchsetzen.

Folgende Ammler konnten beim Linthcup 2019 ihre Kategorien für sich entscheiden: Flurin Fäh, Saskia Jöhl, Sindy Gmür, Seline Gmür, Beat Fischli, Heiri Gmür, Nina Kok, Marc Kessler. Nadine Bischof und Gianna Figallo gewannen punktgleich die Damen Snowboard Kategorie.

Weitere Podestplätze erzielten: Riana Jöhl, Svenja Metzger, Luca Fischli, Kari Büsser, Adrian Fäh, Max Büsser, Sandro Gmür,, Sarah Kok, Maia Gmür, Ezra Kok, Andrea Rüdisüli, Hansueli Rüdisüli und Franz Gmür.

Fotos und die Rangliste der Veranstaltung finden sie hier. Weitere Fotos finden sie ebenfalls auf der Homepage des Skiclubs Schänis.

Podest Herren 3: vlnr Guido Holdener, Beat Fischli und Max Büsser

Skitour auf einen Viertausender

Die Tourengruppe des Skiclubs hat am Wochenende 23. und 24. März von Zinal aus via die Tracuit-Hütte den Viertausender, das Bishorn 4153 m bestiegen. Dabei hat der Tourenleiter Hans Jöhl nicht nur bei der Auswahl des Datums und Tourenziels vor einigen Monaten ein glückliches Händchen bewiesen, nein, er hat auch bei der Organisation und vielmehr noch, bei der sicheren Durchführung der Tour einen super Job gemacht.

Die Schlussabfahrt mit total über 2500 Höhenmetern war dann das i-Tüpfli, mit Sulz vom Feinsten! Alle Teilnehmer sind mit einem tollen Bergerlebnis reicher, gesund und wohlbehalten wieder im Tal angekommen. Vielen Dank!

Fotos der Veranstaltung finden sie hier.

die Tourengruppe

Linthcup Absenden in Schänis

Am Samstag 30. März findet ab 18.00 Uhr im Mehrzweckgebäude (Turnhalle) in Schänis das grosse Rangverlesen der Linthcup Saison 2019 statt. Alle Teilnehmer der letzten Saison erhalten beim Rangverlesen ein Präsent. Beim Rangverlesen werden auch die beste JO und der beste Club ausgezeichnet.

Später am Abend (ca. 22.15 Uhr) folgt die Tombola. Alle Rennfahrerinnen und Rennfahrer sind automatisch im Topf der Tombola.

Fotos der einzelnen Rennen dieser Saison finden sie hier.

das letztjährige Podest der JO2 Mädchen

Nachbestellung Skiclub Jäckli

Bis Ende April 2019 können nochmals Skiclub Jäckli bei Thomas Thoma (079 561 26 00) nachbestellt werden. Es braucht aber eine Mindestbestellmenge, damit nochmals Jäckli angeschafft werden können. Für 20 CHF können alle Skiclubmitglieder (aktiv und passiv, Junioren und Erwachsene) ein solches Jäckli bekommen.

Sandro Gmür bereits mit dem neuen Jäckli

Linthcup Slalom

Am Sonntag 17. März fand in der Kaltbrunner Wengi der Linthcup Slalom 2019 statt. Sindy und Heiri Gmür konnten ihre Kategorien für sich entscheiden. Ebenfalls auf dem Podest standen: Leon Bachmann, Anna Steiner, Svenja Metzger, Saskia Jöhl, Cecile Fäh und Seline Gmür.

Die Rangliste der Veranstaltung finden sie hier.

Damit ist die Linthcup Saison 2019 auf der Piste abgeschlossen. Es folgt am 30. März in Schänis das Linthcup Absenden mit der Rangverkündigung und der grossen Tombola.

Sindy Gmür hat diese Saison in ihrer Kategorie alle 6 Linthcup Rennen gewonnen.

Linthcup Slalom 2. Versuch

Am Sonntag 17. März probiert der Skiclub Kaltbrunn in der Kaltbrunner Wengi den Linthcup Slalom 2019 doch noch durchzuführen. Aufgrund der Verschiebung kann man sich nochmals bis Mittwoch 13. März bei Cecile Fäh für das Rennen anmelden. Betreffend Transport in die Wengi müsst ihr euch ebenfalls direkt an JO Leiterin Cecile Fäh wenden (078 671 90 74).

Folgendes ist geplant:

Die Startnummernausgabe findet von 08.00 bis 09.30 Uhr bei der Mittwengihütte statt. Das Rennen beginnt um 10.00 Uhr.

Slalomfahrer Dario Büsser

Engadin Skimarathon

Am 10. März starteten diverse Ammler Skiclubmitglieder beim 51. Engadin Skimarathon. Ivo Gmür erreichte das Ziel im 206. Rang mit einer Zeit von 1h 35min 14s, sein Rückstand auf Sieger Dario Cologna betrug nur 12min 51s.

Emil Bischofberger (1h 39min 39s), Reto Grischott (1h 54min 57s), Hans Jöhl (2h 20min 41s), Kari Gmür (2h 28min 18s), Brigitte Meier (3h 14min 41s), Sepp Meier (2h 59min 44s) und Werner Thoma (2h 44min 39s) bewältigten ebenfalls die 42km lange Strecke. Mägy Gmür, Jasmin Meier und Ilona Schrepfer starteten beim Halbmarathon.

Weitere Informationen zur Veranstaltung finden sie hier.

Emil und Ivo

Linthcup Slalom in der Wengi

Am Sonntag 10. März findet in der Kaltbrunner Wengi der Linthcup Slalom 2019 statt. Die Startnummernausgabe findet von 08.00 bis 09.30 Uhr bei der Mittwengihütte statt. Das Rennen beginnt um 10.00 Uhr. Betreffend Transport in die Wengi müsst ihr euch direkt an JO Leiterin Cecile Fäh wenden (078 671 90 74).

 

 

Stefan Gmür bei einem OSSV Slalom

Altschenessen am 18. April 2019

Das Altschenessen 2019 findet am Gründonnerstag (18. April) statt. Alle Helferinnen und Helfer der letztjährigen Altschensaison erhalten demnächst die Einladung von Hüttenwart Thomas Thoma.

Podestplätze bei den Open Snowboard Schweizermeisterschaften

Am 2. März starteten die Ammler Boarders in Davos bei den Snowboard Riesenslalom Schweizermeisterschaften Open. Nadine Bischof (2. Rang) und Gianna Figallo (3.) standen gemeinsam auf dem Podest. Jonas Gasser verpasste als Vierter seiner Kategorie sehr knapp das Podest, Sieger bei den Elite Herren wurde Mario Ziegler. Maia Gmür fuhr bei den Mädchen U13 auf den 5. Rang.

Die Rangliste des Rennens finden sie hier. 

Am Sonntag 3. März starteten die Ammler Boarders auch bei den Slalom Meisterschaften. Nadine Bischof (2.) und Jonas Gasser (3.) schafften den Sprung aufs Podest.

Die Rangliste des Rennens finden sie hier.

Fotos des Rennwochenendes finden sie hier.

Konditionstraining für die JO Amden

Am Donnerstag 28. Februar findet im Gebiet Käseren bis Lehnirank ein freiwilliges Konditionstraining für alle JO Kinder und jungen Boarders statt. Ausrüstung: sehr schnelle Schuhe!

 

 

Erfolgreiche Ammler beim Linthcup Super G

Am 23. Februar starteten die Ammler Skirennfahrer in Goldingen beim Linthcup Super G. Saskia Jöhl, Sindy Gmür und Kari Büsser konnten ihre Kategorien für sich entscheiden. Weitere Podestplätze erzielten: Flurin Fäh, Seline Gmür, Cecile Fäh und Heiri Gmür.

Die Rangliste des Rennens finden sie hier. 

Saskia Jöhl hier beim Clubrennen

Martin Thoma schnellster Fasstugefahrer

Beim Bärenfallfest am 23. Februar organisierten die Sportbahnen Amden mit Unterstützung des Skiclub Timing Teams eine Geschwindigkeitsmessung oberhalb der Bärenfall Bar. Auf Fasstugeskis und Schlitten versuchten die Teilnehmer eine möglichst grosse Geschwindigkeit zu erreichen. Martin Thoma siegte mit einer Geschwindigkeit von 70.4 km/h vor Max Büsser und Franz Gmür.

Martin Thoma

Linthcup Super G in Goldingen

Am Samstag 23. Februar ist der Linthcup Super G in Goldingen (Atzmännig) geplant. Die Startnummernausgabe findet von 07.30 bis 08.30 Uhr statt (Nachmeldungen sind möglich). Ab 08.30 geht es los mit der Besichtigung, gestartet wird um 09.30 Uhr auf der verkürzten Strecke. Die Kategorien JO2 und älter starten etwas später (Originalstrecke).

Beni Gmür beim Super G in Goldingen

Fotos Tourenwochenende

Am 16. und 17. Februar nahmen 10 Skiclubmitglieder am Tourenwochenende im Gebiet Splügen teil. Geniales Wetter und super Schneeverhältnisse sorgten für einen gelungenen Anlass. Tourenchef Reto Grischott leitete die Tour.

Fotos der Skitour finden sie hier.

das Gruppenbild

Audi Serie in Amden

Am 16. Februar starteten fast 40 Boarders im Sell bei der Audi Snowboard Serie. Super Wetter, eine harte und griffige Piste, die geniale Helfercrew des Skiclubs und schnelle Fahrten der Boarders sorgten für einen gelungenen Anlass.

Bei den Mädchen U13 siegte Xenia von Siebenthal vor Nina Kok und Mia Knobel, bei den älteren Mädchen stand Laila Baetschi zuoberst auf dem Podest.

Fadri Brunner gewann die Kategorie U13 Knaben vor Nicola Meisser und Gael Suhner. Die U15 Knaben waren eine Angelegenheit für Elias Kaufmann.

Die Tagesbestzeit der Damen erzielte Eliane Kleesattel, sie gewann vor Michelle Guggisberg und OK Chefin Nadine Bischof. Die absolute Tagesbestzeit wurde von Mario Ziegler aufgestellt, er siegte vor Hansueli Rüdisüli und Franz Gmür.

Fotos und die Rangliste der Veranstaltung finden sie hier.

Die beiden Rennen zählten auch zur Linthcup Wertung, die Ranglisten von Rennen 1 und Rennen 2 finden sie hier.

U13 Mädchen vlnr: Nina Kok, Xenia von Siebenthal, Mia Knobel

Skiclubjäckli eingetroffen

Mit einer Verzögerung sind die neuen Skiclubjäckli doch noch bei Thomas Thoma eingetroffen. Die Jäckli können ab sofort direkt bei Thomas abgeholt werden, bitte nehmt direkt mit ihm Kontakt auf (079 561 26 00). Den gemeinsamen Fototermin werden wir zu einem späteren Zeitpunkt nachholen.

Beni, Marcel und Werner mit dem "älteren" Skiclubjäckli

Audi Snowboard Serie in Amden

Am 16. Februar ist in Amden beim Selllift die Audi Snowboard Serie geplant. Das Rennen wird als Riesenslalom in zwei Läufen durchgeführt, die beiden Läufe zählen zusätzlich auch als zwei Linthcup Snowboard Rennen.

Die Startnummernausgabe findet von 09.30 bis 09.50 Uhr im Restaurant Tschesa Plana statt. Nachmeldungen sind vor Ort möglich. Das Rennen startet ca. um 11.00 Uhr. Die Rangverkündigung findet ca. 30 Minuten nach Rennschluss im Zielgelände statt.

Marc Kessler

Nochmals Podestplätze bei der Audi Serie

Die Ammler Boarders starteten auch am Sonntag 10. Februar bei den Audi Serie Rennen in der Lenzerheide. Sandra Zimmermann und Norin Kessler konnten in ihren Kategorien als Dritte aufs Podest steigen. Bei den Damen siegte Snowboardchefin Nadine Bischof. Die Herrenkategorie war eine Angelegenheit für Mario Ziegler, er siegte vor Jonas Gasser. Marc Kessler erreichte den vierten Rang.

Fotos und die Rangliste finden sie hier.

Siegerin Nadine Bischof

Kari Büsser Doppel-Europameister

Kari Büsser wurde an den "Eisenbahner" Europameisterschaften (USIC Meisterschaften) in Samoëns (Frankreich) zweimal Europameister. Am 5. Februar siegte er im Slalom vor Curdin Lareida (ebenfalls Schweiz), beim Riesenslalom am 6. Februar belegte er Rang 3 hinter zwei Rennfahrern aus Österreich. Bei der Kombination am 7. Februar konnte Kari erneut gewinnen, er siegte vor einem Trio aus Österreich. Bei der Teamwertung landete Kari mit dem Schweizer Team auf Rang zwei hinter Österreich.

Fotos und genauere Informationen finden sie hier.

Kari Büsser hier bei einem Rennen in Amden

Erfolgreiche Boarders bei der Audi Serie

Am 9. Februar starteten die Ammler Boarders in der Lenzerheide bei einem Rennen der Audi Snowboard Series. Bei den Herren siegte Mario Ziegler vor David van Wijnkoop und Jonas Gasser. Marc Kessler fuhr auf den undankbaren vierten Platz. Bei den Damen stand Nadine Bischof auf dem 2. Platz, Sarah Kok und Anja Hämmerli folgten auf den Plätzen 4 und 5. Bei den Mädchenkategorien überzeugte Nina Kok mit Rang 2 bei Mädchen U13. Norin Kessler und Sandra Zimmermann fuhren beide auf den vierten Rang in ihren Kategorien.

Fotos und die Rangliste der Veranstaltung finden sie hier.

das Gruppenbild

OSSV Animationsrennen und Linthcup Snowboardrennen

Am 3. Februar fanden auf der Sellpiste bei starkem Schneefall zwei OSSV Animationsrennen und zwei Linthcup Snowboardrennen statt. Dank der super Helfercrew des Skiclubs konnten die vier Rennen sehr speditiv durchgeführt werden.

Anna Flatscher (SC Gossau) war bei beiden Skirennen am schnellsten unterwegs, Knabensieger wurden je einmal Tim Neff und Nico Sutter (beide Trainingsgemeinschaft Appenzell).

Die Rangliste von Rennen 1 und Rennen 2 finden sie hier. Fotos der beiden Rennen finden sie ebenfalls auf der Homepage.

Bei den Linthcup Snowboardrennen konnten Riana Gmür (SC Kaltbrunn) und Gianna Figallo (SC Amden) ihre Kategorien je zweimal für sich entscheiden. Fadri Brunner (SC Kaltbrunn), Marc Kessler, Andreas Thoma und Hansueli Rüdisüli (alle SC Amden) konnten je einmal gewinnen.

Fotos und die Ranglisten von Snowboard 1 und Snowboard 2 finden sie hier.

Anna Flatscher