Linthcup Absenden wird verschoben

Das Linthcup Absenden 2020 des Skiclubs Gommiswald muss dieses Jahr verschoben werden, am 9. Mai ist eine Durchführung mit den Vorgaben des BAG nicht möglich. Der neue Termin lautet: Samstag, 5. September 2020.

Der genaue Zeitplan der Veranstaltung wird zu einem späteren Zeitpunkt durch den SC Gommiswald kommuniziert werden.

das Podest der Kategorie Herren 4 im Jahr 2019

Bekleidungsponsor

Helferfotos auf der Homepage

Auch in der vergangenen Wintersaison waren die Helferinnen und Helfer des Skiclubs wieder an zahlreichen Rennen im Einsatz. Clubrennen, Fasstugerennen, Schülerrennen, Linthcup Rennen und die Audi Serie wurden durchgeführt. Herzlichen Dank an alle beteiligten Torwarte, Rutscher, Starter, Zeitmesser, Auswerter, Speaker, Rennleiter, Barkeeper, Startnummernverkäufer, Startnummernsammler, Pistenvorbereiter, Kurssetzer, Fasstugeväter, usw.

Fotos dieser Helferinnen und Helfer finden sie hier.

Judith und Sepp Schildknecht bei der Audi Serie

Bekleidungsponsor

Altschenessen wird verschoben

Am Donnerstag, den 9. April wäre im Restaurant Sonne in Amden das diesjährige Helferessen für alle Altschenwirte der Saison 2019 geplant gewesen. Die Massnahmen des Bundesamtes für Gesundheit verbieten nun solche Veranstaltungen bis am 30. April. Der neue Termin für das Helferessen wird zu einem späteren Zeitpunkt festgelegt werden.

Um trotzdem die Altschensaison 2020 planen zu können, bitten wir alle Wirtecrews, ihre gewünschten Wochenenden bis am 9. April per SMS (079 561 26 00) oder Mail (thoma(ät)fensterkonrad.ch) an Hüttenwart Thomas Thoma zu melden. Bitte gebt Thomas mehrere mögliche Termine (inkl. Priorität) an, damit er die Wochenenden besser verteilen kann. 

Maya und Marc beim letztjährigen Altschenessen

Bekleidungsponsor

Bestellungen rote Skiclubjäckli

Aufgrund der starken Nachfrage hat der Vorstand beschlossen, nochmals eine letzte Bestellrunde für die roten Skiclubjäckli durchzuführen. Alle Skiclubmitglieder haben noch bis am 9. April die Möglichkeit, ein Jäckli direkt über Silvio Gmür (079 740 23 16) zu bestellen. Zur Auswahl stehen bei den Damen die Grössen: 34 bis 44 und bei den Herren S bis XXXXL. Ein Anprobieren im Wiggis Park ist nicht möglich, da nicht permanent alle Grössen bereitgestellt werden können. Am einfachsten sprecht ihr euch mit anderen Skiclubmitgliedern (z.B. aus dem Vorstand) ab, welche bereits ein passendes Jäckli besitzen.

Das Jäckli kostet 20 CHF für Skiclubmitglieder, die restlichen Kosten übernimmt der Skiclub.

Nadine, Sandro und Nina mit dem roten Jäckli

Hauptsponsor

Linthcup Slalom in der Wengi

Der Linthcup Slalom am 14. März findet in der Kaltbrunner Wengi statt. Interessierte Ammler Rennfahrerinnen und Rennfahrer melden sich bitte bis am Mittwochmittag bei JO Leiterin Cecile Fäh (cecile(ät)scamden.ch), damit sie die Rennfahrerinnen und Rennfahrer anmelden und den Transport koordinieren kann.

Die weiteren Informationen rund ums Rennen und die Hinweise betreffend Corona Virus des BAG finden sie auf der Homepage des Skiclubs Kaltbrunn.

Timo Bachmann bei der letztjährigen Austragung

Bekleidungsponsor

Erfolgreiche Ammler beim Linthcup Super G

Die Ammler Rennfahrerinnen und Rennfahrer konnten am 29. Februar beim Linthcup Super G des SC Goldingen zahlreiche Podestplätze erringen. Sindy Gmür erzielte bei den Damen die Tagesbestzeit, bei den Herren verpasste dies Kari Büsser um 5 Hundertstel hinter Thomas Lienert. Kategoriensiege für Amden konnten Riana Jöhl, Saskia Jöhl, Svenja Metzger, Sindy Gmür, Reto Gmür und Beat Fischli feiern.

Die Rangliste der Veranstaltung finden sie hier.

Sindy Gmür

Bekleidungsponsor

Langlaufclubrennen

Am 28. Februar fand im Arvenbüel das Langlaufclubrennen 2020 statt. Mägy Gmür und Beat Meier siegten in der Kategorie Klassisch. Bei den Damen Skating siegte Maya Jöhl vor Judith Gmür und Cecile Fäh und Brigitte Meier. Bei den Herren konnte Ivo Gmür vor Reto Grischott und Toni Jöhl seinen Titel aus dem Vorjahr verteidigen. Auf den weiteren Plätzen folgten: Reto Gmür, Hans Jöhl, Werner Thoma und Sepp Meier. Bei der Kinderkategorie Klassisch siegte Curdin Gmür vor Emma Jöhl, Maurin Gmür und Andrin Jöhl.

Fotos der Veranstaltung finden sie hier.

Mägy Gmür und Beat Meier

Linthcup Super G in den Flumserbergen

Der Linthcup Super G des Skiclubs Goldingen muss aufgrund der momentanen Schneesituation im Atzmännig nach Flums verlegt werden.

Die Startnummernausgabe findet von 07.30 bis 08.15 Uhr im Restaurant Eddy Bruggmann in Tannenheim, Flumserberg statt. Um 09.30 Uhr beginnt das Rennen auf der Strecke Prodalp - alter Mittenwald. Die detaillierte Ausschreibung ist auf der Homepage des Skiclubs Goldingen zu finden.

Betreffend der Organisation des Transports nach Flums meldet euch bitte direkt bei Cecile Fäh (cecile@scamden.ch).

Linthcup Super G in Flums 2016

Fotos Tourenwochenende

Am 15. und 16. Februar fand das diesjährige Tourenwochenende statt. Tourenchef Reto Grischott führte die die Grupe auf den Piz Beverin und den Piz Tarantschuns. Die 8 Teilnehmer konnten wunderbare Abfahrten im Pulverschnee geniessen.

Fotos des Tourenwochenendes finden sie hier.

die Tourengruppe

Langlauf Clubrennen

Am 28. Februar findet im Arvenbüel das Langlauf Clubrennen des Skiclubs Amden statt. Um 17.00 Uhr beginnt die Startnummernausgabe beim Fürlegihaus, 17.30 Uhr folgt der Start Klassisch und 17.45 Uhr der Start Skating. Anschliessend folgt das Rangverlesen mit Fondue im Monte Mio. Bitte meldet euch direkt bei Mägy Gmür (079 487 37 87) für das Rennen und das Fonduessen an.

das Langlaufclubrennen 2019

Linthcup Super G

Am 29. Februar folgt der Linthcup Super G des SC Goldingen. Bitte meldet euch bis am Montag, den 24. Februar bei Cecile Fäh (cecile(ät)scamden.ch) damit sie euch anmelden und den Transport ans Rennen koordinieren kann.

Die Ranglisten der bisherigen Linthcuprennen findet ihr hier.

Linda Gmür beim Super G in Goldingen

Konditionstraining am Schmudo

Am Schmudo findet für alle Nachwuchs Rennfahrerinnen und Rennfahrer (Ski und Snowboard) des Skiclubs ein ganztägiges Konditionstraining im Gebiet Käsern bis Lehnirank statt. Für die Lizenzfahrerinnen und -fahrer ist die Strecke Churfirsten-Gufi geplant. Das Training beginnt um 06.00 Uhr mit dem Auftritt der Guggenmusik bei der Milchzentrale in Amden, anschliessend erhalten alle anwesenden Kinder die Möglichkeit, individuell an ihrer Ausdauer, Reaktionsfähigkeit und Schnellkraft zu arbeiten.

Mitnehmen: schnelle Schuhe!

ein Gruppenbild der Konditionstrainer

Linthcuprennen Amden

Am 16. Februar fanden auf der Arvenpiste je zwei Ski- und Snowbardrennen der Linthcup Rennserie statt. Zahlreiche Teilnehmer, eine super Helfercrew und eine sehr gute Piste sorgten für einen gelungenen Anlass.

Für Amden konnten Fadri Fäh, Saskia Jöhl, Sindy Gmür, Seline Gmür, Heiri Gmür, Beat Fischli, Reto Gmür, Nina Kok, Flurin Fäh, Nadine Bischof, Franz Gmür und Andreas Thoma zuoberst aufs Podest steigen. Saskia Jöhl, Sindy Gmür und Reto Gmür erzielten die Tagesbestzeigen der Skirennen. Dazu kamen noch diverse weitere Podestplätze für den SC Amden.

Fotos und die Ranglisten der Rennen: Ski1 Ski2 Snowboard1 und Snowboard2 finden sie hier.

 

 

 

Saskia Jöhl

Nochmals Kategoriensiege bei der Audi Serie

Am Sonntag, den 9. Februar starteten erneut Ammler Boarders in der Lenzerheide bei der Audi Serie. Mia Knobel und Nadine Bischof konnten in ihren Kategorien zuoberst aufs Podest steigen. Jonas Gasser erreichte bei den Herren den 3. Rang.

Die Ranglisten der Doppelveranstaltung finden sie hier.

Nadine Bischof

Dreifachsieg der Ammler Boarderinnen

Bei der Audi Snowboard Serie in der Lenzerheide holten Norin Kessler, Maia Gmür und Mia Knobel einen Dreifachsieg bei den U15 Mädchen. Snowboardchefin Nadine Bischof siegte bei den Damen.

Die Rangliste der Veranstaltung finden sie hier.

Norin vor Maia und Mia

Starke Ammler Boarders bei der Audi Serie

Etwa 30 Ammler Boarders starteten am 1. Februar bei der Audi Snowboard Serie auf der Arvenpiste. Lias Rühle, Flurin Fäh, Nina Kok, OK Chefin Nadine Bischof und Franz Gmür konnten für Amden zuoberst aufs Podest steigen. Die weiteren Kategoriensieger hiessen Bignia Schulz, Xenia von Siebenthal und Sven von Siebenthal. Ebenfalls für Amden auf dem Podest standen: Carla Rüdisüli, Riana Jöhl, Ezra Kok, Maia Gmür, Norin Kessler, Fadri Fäh, Jimmy Jöhl, Cecile Fäh und Andreas Thoma.

Fotos und die Rangliste finden sie hier.

Die Ranglisten der beiden Linthcup Wertungen: Rennen 1 und Rennen 2 finden sie ebenfalls hier.

Franz Gmür auf dem Weg zum Sieg

Inferno Abfahrt

Am Samstag, den 25. Januar starteten einige Ammler bei der Inferno Abfahrt in Mürren. Reto Gmür erreichte gesamthaft den 31. Rang bei über 1600 Teilnehmern, in seiner Kategorie fuhr er auf den 15. Rang. Adrian Gmür (84.), Urs Gmür (128.) und Cornel Bischof (133.) schafften es ebenfalls unter die Top 200.

Maya Thoma erreichte bei den Damen 1 den 8. Rang, Linda Gmür fuhr in der gleichen Kategorie auf den 16. Rang.

In der Inferno Kombination, dabei werden Riesenslalom, Langlauf und Abfahrt zusammengezählt verpasste Reto Gmür mit Rang 4 knapp das Podest.

Fotos und alle Ranglisten finden sie hier.

Maya bei der Abfahrt

Podestplätze beim Inferno Riesenslalom

Am 23. Januar starteten einige Ammler Cracks in Mürren beim Inferno Riesenslalom. Der Riesenslalom zählt zur Inferno Kombination, bestehend aus Langlauf, Riesenslalom und Abfahrt. Der Langlauf fand am 22. Januar statt, die Abfahrt folgt am 25. Januar.

Cornel Bischof fuhr in der Herren Hauptklasse auf den hervorragenden 3. Rang, Reto Gmür erreichte bei den Senioren 1 ebenfalls den 3. Rang. Die komplette Rangliste der Rennen und Fotos finden sie hier.

Cornel Bischof auf dem 3. Rang

Inferno Langlauf in Mürren

Am 22. Januar starteten Sandro Gmür und weitere Mitglieder der Renngruppe in Mürren beim Inferno Langlaufrennen. Das Langlaufrennen zählt zur Inferno Kombination, bestehend aus Langlauf, Riesenslalom und Abfahrt. Der Riesenslalom folgt am 23. Januar, die Abfahrt findet am 25. Januar statt.

Reto Gmür klassierte sich beim Langlauf auf dem hervorragenden 13. Rang, eine gute Ausgangslage für die Kombination. Die komplette Rangliste der Rennen und Fotos finden sie hier.

Reto Gmür

Rangliste Schülerrennen

Am 14. Januar führten die Primarschule Amden, Primarschule Weesen und die Oberstufe Weesen Amden mit Unterstützung des Skiclubs das Schülerrennen auf der Arvenpiste durch. Saskia Jöhl extrem knapp vor Rebecca Fässler und Anna Steiner sowie Luca Fischli vor Jimmy Jöhl und Fadri Fäh waren auf den Ski am schnellsten unterwegs. Nina Kok und Janic Böni waren die schnellsten Snowboarder auf der Strecke.

Bei der Teamwertung gewann die Oberstufe vor der Primarschule Amden.

Die Rangliste des Schülerrennens und die Auswertung des Teamwettbewerbs der drei beteiligten Schulen finden sie hier.

Luca Fischli vor Andy und Martin Gmür

Schülerrennen findet statt

Das Schülerrennen der Primarschule Amden, Primarschule Weesen und Oberstufe Weesen-Amden findet am 14. Januar statt. Das Rennen startet um 12.45 Uhr auf der Arvenpiste, die Rangverkündigung folgt im Anschluss ans Rennen ebenfalls auf der Arvenpiste.

Die Startliste des Rennens finden sie hier.

 

 

Jan Büsser erzielte im letzten Jahr die Tagesbestzeit

Linthcup Rennen in Arven

Am 4. Januar organisierten die Skiclubs Gommiswald und Rieden in Amden auf der Arvenpiste zwei Linthcup Riesenslaloms. Zahlreiche Ammler Rennfahrerinnen und Rennfahrer trotzten den widrigen Bedingungen und zeigten starke Leistungen.

Beat Fischli, Sindy Gmür, Luca Fischli, Saskia Jöhl, Fadri Fäh und Fabian Fischli konnten Kategoriensiege für Amden erringen. Zusätzlich schafften Heiri Gmür, Kari Büsser, Max Büsser, Flurin Fäh, Svenja Metzger, Riana Jöhl und Stephan Schiesser den Sprung aufs Podest.

Fotos und die Ranglisten von Rennen 1 und Rennen 2 finden sie hier.

4 Ammler in den Top 5: Heiri Gmür, Kari Büsser, Beni Gmür und Adrian Fäh knapp hinter Thomas Lienert.

Clubrennen 2020

Bei den Clubmeisterschaften am 1. Januar 2020 gab es diverse knappe Entscheidungen. Reto Gmür wurde Clubmeister Ski mit 2 Hundertstel Vorsprung auf Heiri Gmür, Beat Fischli war am drittschnellsten unterwegs. Bei den Damen siegte Maya Thoma vor Seline Gmür und Sindy Gmür. Bei den Snowboarderinnen dominierte Nadine Bischof die Damenkategorie, sie gewann vor Nicole Jaeggi und Karin Thoma. Das Snowboardpodest Herren war identisch mit dem Vorjahr: Franz Gmür vor Andreas Thoma und Hansueli Rüdisüli.

Die schnellsten Kinder auf den Fasstugen waren: Tim Büsser vor Sarina Fäh und Janic Büsser. Bei den Damen siegte Miriam Gmür mit 9 Sekunden Vorsprung vor Anita Rüdisüli und Angela Schmitz. Fasstugeweltmeister Max Büsser gewann bei den Herren, dahinter folgten Beat Fischli und Dario Büsser.

Die Sieger der Neujahrskombination sind Sarina Fäh, Miriam Gmür und Adrian Gmür.

Fotos und die Rangliste des Clubrennens finden sie hier.

Max "Tschäder" Büsser

Podestplätze bei der Audi Serie in Flums

Am 28. Dezember nahmen 8 Boarders in Flums beim Nachtriesenslalom teil. Nina Kok und Hansueli Rüdisüli fuhren in ihren Kategorien auf den 3. Rang. Die weiteren Ammler Boarders verpassten das Podest teilweise sehr knapp.

Fotos der Veranstaltung finden sie hier. Die Rangliste und weitere Fotos werden demnächst auf www.audisnowboardseries.ch aufgeschaltet.

Nina auf dem 3. Rang bei den Mädchen U15

Langlauf Clubrennen

Das Langlauf Clubrennen am 28. Dezember kann wegen zu wenig Schnee nicht durchgeführt werden. Der Ersatztermin steht momentan noch nicht fest und wird zu einem späteren Zeitpunkt über die Homepage kommuniziert werden.

die Langlauf Klassisch Clubmeister der letztjährigen Austragung

Neue Skijacke für den Winter 2020/21

Der Skiclub schafft auf den Winter 2020/21 eine neue Skijacke und Hose für seine Mitglieder an. Alle Skiclubmitglieder, von der JO über die Boarders, Langläufer, Tourengruppe bis zu den älteren Cracks, haben die Möglichkeit, eine solche Skijacke zu bestellen.

Am Donnerstagabend, 6. Februar findet von 18.00 bis 21.00 Uhr im Gallussaal in Amden ein Probeabend statt. Dabei können alle Grössen anprobiert werden. Anschliessend gibt es bis am Samstag 8. Februar die Möglichkeit, die Jacken bei Silvio Gmür im Ochsner Sport (Wiggis Park) zu probieren und zu bestellen. 

Die Lieferung der Jacken erfolgt im Oktober 2020.

Dank der grosszügigen Unterstützung unserer Sponsoren: Sportbahnen Amden AG, Kundenmaurer Benjamin Gmür, Carrosserie Büsser GmbH und Maler Stefan Ackermann, sowie einem Rabatt von Ochsner Sport, können wir die Skijacke und Hose zu einem sehr grosszügigen Preis anbieten.

Preisliste:

Kinder 116-176 Jacke und Hose für 280 CHF

Damen 34-46 Jacke und Hose für 480 CHF

Herren 46-60 Jacke und Hose für 480 CHF

Sandro Gmür mit der neuen Skijacke und Hose

Plauschskitour abgesagt

Die am 7. Dezember geplante Plauschskitour kann aufgrund der momentanen Schneesituation nicht durchgeführt werden.

Die nächste vorgesehene Skitour ist dadurch der Lawinenkurs am 13. und 14. Dezember im Raum Sarganserland. Leiter der Tour ist Bergführer Thomas Good.

Die weiteren Skitouren sind im Tourenprogramm 2019/20 ersichtlich.

 

 

Gina, Beni und Tobias auf einer "Skitour"

Neue Vorstandsmitglieder beim Skiclub Amden

Am 30. November fand im Restaurant Sonne die 82. Hauptversammlung des Skiclubs statt. Etwa 70 Skiclubmitglieder nahmen an der Versammlung teil.

Nach einem kurzen Rückblick in Form eines Bingo Spiels (Siegerin Jasmin Thoma vor Marco Rüdisüli und Marco Bischof) folgten die ordentlichen Traktanden.

Nadja Hobi, Hans und Toni Jöhl, Beat Gmür, Heiri Gmür und Stefan Gmür wurden für 25 Jahre Aktivmitgliedschaft beim Skiclub ausgezeichnet. Martha Bischof, Silvia Gmür und Paul Gmür sind sogar schon seit 40 Jahren Aktivmitglieder. Skiclub Legende Werner Thoma wurde für 50 Jahre Aktivmitgliedschaft ausgezeichnet.

Eine Sportlerehrung gab es für Kari Büsser, er wurde letztes Jahr Doppeleuropameister USIC und Sportler des Jahres beim SVSE Verband.

Marco Rüdisüli wurde an der Versammlung zum neuen Skiclubkassier gewählt, er ersetzt Maya Thoma Rüdisüli, welche den Vorstand nach sieben Jahren verlässt. Nina Brunner übernimmt neu das Amt der Pressechefin, welches während vier Jahren nicht besetzt werden konnte.

hinten vlnr: Silvia Gmür, Paul Gmür, Beat Gmür, Naja Hobi, Toni Jöhl und Stefan Gmür / vorne vlnr: Martha Bischof, Hans Jöhl und Werner Thoma

Skiclub Hauptversammlung am 30. November

Am Samstag, den 30. November, findet im Restaurant Sonne in Amden die 82. Skiclub Hauptversammlung statt. Um 19.30 Uhr beginnt das gemeinsame Nachtessen, ca. um 20.30 Uhr folgt die eigentliche Versammlung.

Alle Skiclubmitglieder und natürlich auch Neumitglieder sind herzlichen willkommen.

ein Foto von der HV 2012

Altschensaison abgeschlossen

Die Altschensaison 2019 ist abgeschlossen, Hüttenwart Thomas Thoma und seine Helfer bereiten die Clubhütte momentan auf den Winter vor. 

Herzlichen Dank an alle Helferinnen und Helfer der Saison 2019, dank eurer Unterstützung konnten alle Wochenenden und Ferienwochen abgedeckt werden. Auch diesen Sommer war es wieder eine Freude zu sehen, was sich die verschiedenen Wirtecrews alles einfallen liessen, um den Gästen einen schönen Aufenthalt bei der Clubhütte zu ermöglichen.

Dass alle Teams top motiviert, freundliche und hilfsbereit waren, wird manchmal für selbstverständlich gehalten, hat aber ebenfalls ein grosses Kompliment verdient.

die 55er

Neue Altschenbilder auf der Homepage

Am 26. und 27. Oktober wirtete die Tourengruppe des Skiclubs bei der Clubhütte Altschen. Das herrliche Herbstwetter lockte zahlreiche Gäste nach Altschen. Fotos des Wochenendes finden sie hier.

Am kommenden Wochenende werden die 83er in Altschen am Wirten sein, auch sie freuen sich auf zahlreichen Besuch.

die jüngsten Helfer der Tourengruppe im Einsatz

Söldenbilder auf der Homepage

Die JO Amden trainierte vom 6. bis 11. Oktober zusammen mit den Rennfahrern aus Gommiswald, Rieden und Schänis in Sölden auf dem Gletscher. Unter der Leitung von Cécile Fäh und Urs Kaufmann wurde auf und neben der Piste trainiert. Fotos der Lagerwoche finden sie hier.

Aus Amden waren Fadri Fäh, Flurin Fäh, Rebecca Fässler, Anna Steiner und Leon Bachmann mit dabei.

Clubhütte Altschen ab Mittwoch wieder geöffnet

Die Clubhütte Altschen bleibt Montag und Dienstag geschlossen, ab Mittwoch, den 16. Oktober wirten Luzia Bischof und Regula Gmür bei der Clubhütte (bis Sonntag 20. Oktober). Eine Woche später wird die Tourengruppe in Altschen wirten, die 83 werden am 2. und 3. November in Altschen im Einsatz sein.

Die Übersicht über alle Wirtecrews finden sie hier.

die 83er beim Wirten

Skiclub Ausflug nach Adelboden

Am 11. Januar 2020 organisiert der Skiclub Amden einen Ausflug an die Weltcuprennen nach Adelboden. Wir fahren um 04.45 Uhr ab Amden Post mit dem AWA Bus (50 Plätzer) nach Adelboden und kommen ca. 01.00 Uhr wieder nach Amden zurück. Eintrittstickets in Adelboden (Tribüne oder Pistenrand) können direkt über Swiss Ski (für Aktivmitglieder stark vergünstigt) bezogen werden. Die Fahrt mit dem Bus kostet pro Person 15 CHF.

Bis Ende November kann man sich bei Maya Thoma-Rüdisüli (maya(ät)scamden.ch) für den Ausflug anmelden resp. die Kontoverbindung anfordern, die Überweisung gilt als Anmeldung.

die JO Amden beim Ausflug 2015

Altschen während den Herbstferien täglich geöffnet

Die Clubhütte Altschen wird während den Herbstferien bei schönem Wetter täglich geöffnet sein. Am Wochenende 28. und 29. September wirten die 97er. Ab Montag 30. September werden Nicole Jaeggi und Manuela Gmür in Altschen am Wirten sein. Es folgen die Familien Fäh, Gmür und Kok, Hüttenwart Thomas zusammen mit André, die 88er und in der letzten Ferienwoche Regi und Luzia.

Die Übersicht über alle Wirteteams finden sie hier. Fotos des vergangenen Wochenendes mit dem Team von Nadine Bischof finden sie ebenfalls auf der Homepage.

das Wirteteam

Velorennen Statistik

OK Chef Ivo Gmür hat anlässlich des Velorennen Jubiläums die Resultate aller 30 Austragungen in einer Tabelle festgehalten. Darin sind sämtliche Zeiten aller bisherigen 432 verschiedenen Teilnehmer erfasst. 

Sollten sie in der Statistik einen Fehler entdecken, bitte einfach melden.

Die Velorennen Statistik finden sie hier.

Seit 2005 sind übrigens auch zahlreiche Fotos der Velorennen auf der Homepage zu finden, hier geht es zum Archiv

die Tourengruppe des Skiclubs konnte bereits fünfmal die Teamwertung gewinnen vlnr: Beat Meier, Thomas Baumgartner, Gina Grischott, Reto Grischott und Patrick Meier

Velo-Plausch-Vereinsmeisterschaft und 30. Velorennen Weesen - Altschen

Bei den "grossen" Velofahrern heisst der diesjährige Gewinner gleich wie der letztjährige. Schwitter Josef zieht ab Amden Dornacker seinen Verfolgern unwiderstehlich davon und bringt den Sieg sicher ins Trockene. Er bleibt heute der einzige Fahrer ab Weesen mit einer Zeit unterhalb der Marke 40 Minuten.

Auf dem zweiten Platz folgt Jöhl Toni und Gmür Ivo komplettiert das Podium als Dritter.

Bei der heutigen Austragungen gibt es zwei neue Rekorde zu feiern. Fetz Edith ist neu die schnellste Frau von Weesen mit einer super Zeit von 43 Minuten und 16 Sekunden.

Den zweiten Rekord stellt Glaus Jana bei den Kindern mit Start im Dorf auf. Sie braucht für die Strecke lediglich 24min und 50 Sekunden. Die schnellste Dame vom Dorf ist dieses Jahr Jöhl Nanetta und der schnellste Mann Mächler Marco.

Die Velo-Plausch-Vereinsmeisterschaft gewinnt dieses Jahr das Team des Veloclub Maseltrangen vor der Tourengruppe des Skiclubs Amden und dem Team Skiclub Schänis 1.

Fotos und die Rangliste der Veranstaltung finden sie hier.

Max und Roland Büsser auf dem Tandem (ab Weesen!)

Neuer Teilnehmerrekord beim Kinder Plausch Bike Parcour

Am 31. August starteten im Vergleich zur ersten Austragung nochmals mehr Kinder beim Kinder Plausch Bike Parcour auf dem Rasen des Schwendihauses. Die von Kevin Jaeggi und Ivo Gmür vorbereitete Strecke wurde von 29 Kindern bewältigt. Nach einer längeren Trainingsphase auf dem Parcour startete das Rennen  um 12.15 Uhr mit der Bike Kategorie, anschliessend folgte die Kategorie Laufvelo.

Bei der Kategorie Laufvelo siegte Anna Rüdisüli vor Lino Schirmer und Giulia Gmür. Mit dem Bike war Andri Salzgeber am schnellsten unterwegs. Carla Rüdisüli und Leon Bachmann folgten auf den Plätzen 2 und 3.

Fotos und die Rangliste finden sie hier.

Andri Salzgeber
Anna Rüdisüli