Raiffeisen GV / aktuelle Informationen für die Helfercrew

Informationen für die Helferinnen und Helfer von allen Vereinen:

Bei der Raiffeisen GV am 29. Mai steht nur eine begrenzte Anzahl Parkplätze zur Verfügung. Für die Helfercrew der Festwirtschaft steht der (grüne) Parkplatz westlich des Primarschulhauses zur Verfügung.

Alle Helferinnen und Helfer sollen sich, falls sie Mitglied der Raiffeisenbank Schänis-Amden sind, ebenfalls für die GV anmelden und den Stimmausweis mitbringen. Sie erhalten wie alle anderen Mitglieder ebenfalls eine Geschenk am Ende der Veranstaltung.

Wirteteams für Altschen gesucht / Saisonstart verzögert sich nochmals

Der Saisonstart in Altschen verzögert sich aufgrund der starken Schneefälle in der letzten Woche. Das Wochenende 18. und 19. Mai fällt ebenfalls aus.

 

Für den Sommer 2019 sind noch nicht alle Wochenenden besetzt. Hüttenwart Thomas Thoma ist darum auf der Suche nach Wirteteams für die folgenden Wochenenden:

29. und 30. Juni

24. und 25. August

5. und 6. Oktober

9. und 10. November

Interessierte Skiclubmitglieder dürfen sich gerne bei Hüttenwart Thomas Thoma (079 561 26 00) melden, wenn sie ein Wochenende übernehmen möchten. Der Skiclub bedankt sich schon jetzt für die Unterstützung in Altschen.

 

 

Die Wirteteams 2019 finden sie hier.

 

die 88er wirten am 12. und 13. Oktober

Bekleidungsponsor

Helferfotos auf der Homepage

Auch in der vergangenen Wintersaison waren die Helferinnen und Helfer des Skiclubs wieder an zahlreichen Rennen im Einsatz. Clubrennen, Fasstugerennen, Schülerrennen, Parallelslalom, OSSV Animationsrennen, Linthcup Rennen und die Audi Serie wurden durchgeführt. Herzlichen Dank an alle beteiligten Torwarte, Rutscher, Starter, Zeitmesser, Auswerter, Speaker, Rennleiter, Barkeeper, Startnummernverkäufer, Startnummernsammler, Pistenvorbereiter, Kurssetzer, Fasstugeväter, usw.

Helferfotos finden sie hier.

Familie Büsser bei der Audi Serie

Bekleidungsponsor

Altschenessen und freie Wochenenden

Am 18. April fand in Hinwil das Altschenessen statt. Später am Abend wurden die Wochenenden der Sommersaison 2019 verteilt. Fotos der Veranstaltung finden sie hier. Momentan sind folgende Wochenenden noch nicht besetzt:

11. und 12. Mai

29. und 30. Juni

3. und 4. August (plus evtl. 1. und 2. August)

24. und 25. August

7. und 8. September

5. und 6. Oktober

9. und 10. November

Interessierte Skiclubmitglieder dürfen sich gerne bei Hüttenwart Thomas Thoma (079 561 26 00) melden, wenn sie ein Wochenende übernehmen möchten. Der Skiclub bedankt sich schon jetzt für die Unterstützung in Altschen.

Weiter können noch bis Ende April die roten Skiclub Jäckli ebenfalls bei Thomas Thoma bestellt werden. Für 20 CHF können alle Skiclubmitglieder (aktiv und passiv, Junioren und Erwachsene) ein solches Jäckli bekommen. 

auf dem Weg nach Hinwil

Bekleidungsponsor

Altschenessen / Skiclub Jäckli

Am Donnerstagabend 18. April findet in Hinwil das Altschenessen statt. Die Helferinnen und Helfer der Sommersaison 2018 sind dazu eingeladen worden. Anschliessend an das Essen werden die Wochenenden der Saison 2019 verteilt werden.

Im Rahmen dieses Anlasses möchten wir ein Gruppenfoto mit möglichst vielen Skiclubmitgliedern im roten Skiclubjäckli knipsen. Bitte nehmt eure roten Jäckli mit ans Altschenessen.

Wer bis jetzt noch kein Jäckli bestellt hat, kann dies nachholen. Bis Ende April 2019 können nochmals Skiclub Jäckli bei Thomas Thoma (079 561 26 00) nachbestellt werden. Es braucht aber eine Mindestbestellmenge, damit nochmals Jäckli angeschafft werden können. Für 20 CHF können alle Skiclubmitglieder (aktiv und passiv, Junioren und Erwachsene) ein solches Jäckli bekommen.

Bekleidungsponsor

Zusätzliche JO Fotos

Neu hat es zusätzliche JO Fotos der Saison 2019 auf der Homepage. Von den Linthcup Rennen in Goldingen und Kaltbrunn, sowie von den Trainings im Sell und in der Turnhalle sind jetzt ebenfalls Fotos aufgeschaltet.

Die Linthcup Fotos und die Training Fotos finden sie hier.

Bekleidungsponsor

SC Amden dominiert den Linthcup 2019

Beim Linthcup Absenden 2019 in Schänis konnte der Skiclub Amden sowohl die JO- als auch die Clubwertung für sich entscheiden. Bei der JO Wertung entwickelte sich ein spannender Zweikampf zwischen Schänis und Amden, Amden konnte sich knapp durchsetzen.

Folgende Ammler konnten beim Linthcup 2019 ihre Kategorien für sich entscheiden: Flurin Fäh, Saskia Jöhl, Sindy Gmür, Seline Gmür, Beat Fischli, Heiri Gmür, Nina Kok, Marc Kessler. Nadine Bischof und Gianna Figallo gewannen punktgleich die Damen Snowboard Kategorie.

Weitere Podestplätze erzielten: Riana Jöhl, Svenja Metzger, Luca Fischli, Kari Büsser, Adrian Fäh, Max Büsser, Sandro Gmür,, Sarah Kok, Maia Gmür, Ezra Kok, Andrea Rüdisüli, Hansueli Rüdisüli und Franz Gmür.

Fotos und die Rangliste der Veranstaltung finden sie hier. Weitere Fotos finden sie ebenfalls auf der Homepage des Skiclubs Schänis.

Podest Herren 3: vlnr Guido Holdener, Beat Fischli und Max Büsser

Hauptsponsor

Skitour auf einen Viertausender

Die Tourengruppe des Skiclubs hat am Wochenende 23. und 24. März von Zinal aus via die Tracuit-Hütte den Viertausender, das Bishorn 4153 m bestiegen. Dabei hat der Tourenleiter Hans Jöhl nicht nur bei der Auswahl des Datums und Tourenziels vor einigen Monaten ein glückliches Händchen bewiesen, nein, er hat auch bei der Organisation und vielmehr noch, bei der sicheren Durchführung der Tour einen super Job gemacht.

Die Schlussabfahrt mit total über 2500 Höhenmetern war dann das i-Tüpfli, mit Sulz vom Feinsten! Alle Teilnehmer sind mit einem tollen Bergerlebnis reicher, gesund und wohlbehalten wieder im Tal angekommen. Vielen Dank!

Fotos der Veranstaltung finden sie hier.

die Tourengruppe

Bekleidungsponsor

Linthcup Absenden in Schänis

Am Samstag 30. März findet ab 18.00 Uhr im Mehrzweckgebäude (Turnhalle) in Schänis das grosse Rangverlesen der Linthcup Saison 2019 statt. Alle Teilnehmer der letzten Saison erhalten beim Rangverlesen ein Präsent. Beim Rangverlesen werden auch die beste JO und der beste Club ausgezeichnet.

Später am Abend (ca. 22.15 Uhr) folgt die Tombola. Alle Rennfahrerinnen und Rennfahrer sind automatisch im Topf der Tombola.

Fotos der einzelnen Rennen dieser Saison finden sie hier.

das letztjährige Podest der JO2 Mädchen

Nachbestellung Skiclub Jäckli

Bis Ende April 2019 können nochmals Skiclub Jäckli bei Thomas Thoma (079 561 26 00) nachbestellt werden. Es braucht aber eine Mindestbestellmenge, damit nochmals Jäckli angeschafft werden können. Für 20 CHF können alle Skiclubmitglieder (aktiv und passiv, Junioren und Erwachsene) ein solches Jäckli bekommen.

Sandro Gmür bereits mit dem neuen Jäckli

Linthcup Slalom

Am Sonntag 17. März fand in der Kaltbrunner Wengi der Linthcup Slalom 2019 statt. Sindy und Heiri Gmür konnten ihre Kategorien für sich entscheiden. Ebenfalls auf dem Podest standen: Leon Bachmann, Anna Steiner, Svenja Metzger, Saskia Jöhl, Cecile Fäh und Seline Gmür.

Die Rangliste der Veranstaltung finden sie hier.

Damit ist die Linthcup Saison 2019 auf der Piste abgeschlossen. Es folgt am 30. März in Schänis das Linthcup Absenden mit der Rangverkündigung und der grossen Tombola.

Sindy Gmür hat diese Saison in ihrer Kategorie alle 6 Linthcup Rennen gewonnen.

Linthcup Slalom 2. Versuch

Am Sonntag 17. März probiert der Skiclub Kaltbrunn in der Kaltbrunner Wengi den Linthcup Slalom 2019 doch noch durchzuführen. Aufgrund der Verschiebung kann man sich nochmals bis Mittwoch 13. März bei Cecile Fäh für das Rennen anmelden. Betreffend Transport in die Wengi müsst ihr euch ebenfalls direkt an JO Leiterin Cecile Fäh wenden (078 671 90 74).

Folgendes ist geplant:

Die Startnummernausgabe findet von 08.00 bis 09.30 Uhr bei der Mittwengihütte statt. Das Rennen beginnt um 10.00 Uhr.

Slalomfahrer Dario Büsser

Engadin Skimarathon

Am 10. März starteten diverse Ammler Skiclubmitglieder beim 51. Engadin Skimarathon. Ivo Gmür erreichte das Ziel im 206. Rang mit einer Zeit von 1h 35min 14s, sein Rückstand auf Sieger Dario Cologna betrug nur 12min 51s.

Emil Bischofberger (1h 39min 39s), Reto Grischott (1h 54min 57s), Hans Jöhl (2h 20min 41s), Kari Gmür (2h 28min 18s), Brigitte Meier (3h 14min 41s), Sepp Meier (2h 59min 44s) und Werner Thoma (2h 44min 39s) bewältigten ebenfalls die 42km lange Strecke. Mägy Gmür, Jasmin Meier und Ilona Schrepfer starteten beim Halbmarathon.

Weitere Informationen zur Veranstaltung finden sie hier.

Emil und Ivo

Linthcup Slalom in der Wengi

Am Sonntag 10. März findet in der Kaltbrunner Wengi der Linthcup Slalom 2019 statt. Die Startnummernausgabe findet von 08.00 bis 09.30 Uhr bei der Mittwengihütte statt. Das Rennen beginnt um 10.00 Uhr. Betreffend Transport in die Wengi müsst ihr euch direkt an JO Leiterin Cecile Fäh wenden (078 671 90 74).

 

 

Stefan Gmür bei einem OSSV Slalom

Altschenessen am 18. April 2019

Das Altschenessen 2019 findet am Gründonnerstag (18. April) statt. Alle Helferinnen und Helfer der letztjährigen Altschensaison erhalten demnächst die Einladung von Hüttenwart Thomas Thoma.

Podestplätze bei den Open Snowboard Schweizermeisterschaften

Am 2. März starteten die Ammler Boarders in Davos bei den Snowboard Riesenslalom Schweizermeisterschaften Open. Nadine Bischof (2. Rang) und Gianna Figallo (3.) standen gemeinsam auf dem Podest. Jonas Gasser verpasste als Vierter seiner Kategorie sehr knapp das Podest, Sieger bei den Elite Herren wurde Mario Ziegler. Maia Gmür fuhr bei den Mädchen U13 auf den 5. Rang.

Die Rangliste des Rennens finden sie hier. 

Am Sonntag 3. März starteten die Ammler Boarders auch bei den Slalom Meisterschaften. Nadine Bischof (2.) und Jonas Gasser (3.) schafften den Sprung aufs Podest.

Die Rangliste des Rennens finden sie hier.

Fotos des Rennwochenendes finden sie hier.

Konditionstraining für die JO Amden

Am Donnerstag 28. Februar findet im Gebiet Käseren bis Lehnirank ein freiwilliges Konditionstraining für alle JO Kinder und jungen Boarders statt. Ausrüstung: sehr schnelle Schuhe!

 

 

Erfolgreiche Ammler beim Linthcup Super G

Am 23. Februar starteten die Ammler Skirennfahrer in Goldingen beim Linthcup Super G. Saskia Jöhl, Sindy Gmür und Kari Büsser konnten ihre Kategorien für sich entscheiden. Weitere Podestplätze erzielten: Flurin Fäh, Seline Gmür, Cecile Fäh und Heiri Gmür.

Die Rangliste des Rennens finden sie hier. 

Saskia Jöhl hier beim Clubrennen

Martin Thoma schnellster Fasstugefahrer

Beim Bärenfallfest am 23. Februar organisierten die Sportbahnen Amden mit Unterstützung des Skiclub Timing Teams eine Geschwindigkeitsmessung oberhalb der Bärenfall Bar. Auf Fasstugeskis und Schlitten versuchten die Teilnehmer eine möglichst grosse Geschwindigkeit zu erreichen. Martin Thoma siegte mit einer Geschwindigkeit von 70.4 km/h vor Max Büsser und Franz Gmür.

Martin Thoma

Linthcup Super G in Goldingen

Am Samstag 23. Februar ist der Linthcup Super G in Goldingen (Atzmännig) geplant. Die Startnummernausgabe findet von 07.30 bis 08.30 Uhr statt (Nachmeldungen sind möglich). Ab 08.30 geht es los mit der Besichtigung, gestartet wird um 09.30 Uhr auf der verkürzten Strecke. Die Kategorien JO2 und älter starten etwas später (Originalstrecke).

Beni Gmür beim Super G in Goldingen

Fotos Tourenwochenende

Am 16. und 17. Februar nahmen 10 Skiclubmitglieder am Tourenwochenende im Gebiet Splügen teil. Geniales Wetter und super Schneeverhältnisse sorgten für einen gelungenen Anlass. Tourenchef Reto Grischott leitete die Tour.

Fotos der Skitour finden sie hier.

das Gruppenbild

Audi Serie in Amden

Am 16. Februar starteten fast 40 Boarders im Sell bei der Audi Snowboard Serie. Super Wetter, eine harte und griffige Piste, die geniale Helfercrew des Skiclubs und schnelle Fahrten der Boarders sorgten für einen gelungenen Anlass.

Bei den Mädchen U13 siegte Xenia von Siebenthal vor Nina Kok und Mia Knobel, bei den älteren Mädchen stand Laila Baetschi zuoberst auf dem Podest.

Fadri Brunner gewann die Kategorie U13 Knaben vor Nicola Meisser und Gael Suhner. Die U15 Knaben waren eine Angelegenheit für Elias Kaufmann.

Die Tagesbestzeit der Damen erzielte Eliane Kleesattel, sie gewann vor Michelle Guggisberg und OK Chefin Nadine Bischof. Die absolute Tagesbestzeit wurde von Mario Ziegler aufgestellt, er siegte vor Hansueli Rüdisüli und Franz Gmür.

Fotos und die Rangliste der Veranstaltung finden sie hier.

Die beiden Rennen zählten auch zur Linthcup Wertung, die Ranglisten von Rennen 1 und Rennen 2 finden sie hier.

U13 Mädchen vlnr: Nina Kok, Xenia von Siebenthal, Mia Knobel

Skiclubjäckli eingetroffen

Mit einer Verzögerung sind die neuen Skiclubjäckli doch noch bei Thomas Thoma eingetroffen. Die Jäckli können ab sofort direkt bei Thomas abgeholt werden, bitte nehmt direkt mit ihm Kontakt auf (079 561 26 00). Den gemeinsamen Fototermin werden wir zu einem späteren Zeitpunkt nachholen.

Beni, Marcel und Werner mit dem "älteren" Skiclubjäckli

Audi Snowboard Serie in Amden

Am 16. Februar ist in Amden beim Selllift die Audi Snowboard Serie geplant. Das Rennen wird als Riesenslalom in zwei Läufen durchgeführt, die beiden Läufe zählen zusätzlich auch als zwei Linthcup Snowboard Rennen.

Die Startnummernausgabe findet von 09.30 bis 09.50 Uhr im Restaurant Tschesa Plana statt. Nachmeldungen sind vor Ort möglich. Das Rennen startet ca. um 11.00 Uhr. Die Rangverkündigung findet ca. 30 Minuten nach Rennschluss im Zielgelände statt.

Marc Kessler

Nochmals Podestplätze bei der Audi Serie

Die Ammler Boarders starteten auch am Sonntag 10. Februar bei den Audi Serie Rennen in der Lenzerheide. Sandra Zimmermann und Norin Kessler konnten in ihren Kategorien als Dritte aufs Podest steigen. Bei den Damen siegte Snowboardchefin Nadine Bischof. Die Herrenkategorie war eine Angelegenheit für Mario Ziegler, er siegte vor Jonas Gasser. Marc Kessler erreichte den vierten Rang.

Fotos und die Rangliste finden sie hier.

Siegerin Nadine Bischof

Kari Büsser Doppel-Europameister

Kari Büsser wurde an den "Eisenbahner" Europameisterschaften (USIC Meisterschaften) in Samoëns (Frankreich) zweimal Europameister. Am 5. Februar siegte er im Slalom vor Curdin Lareida (ebenfalls Schweiz), beim Riesenslalom am 6. Februar belegte er Rang 3 hinter zwei Rennfahrern aus Österreich. Bei der Kombination am 7. Februar konnte Kari erneut gewinnen, er siegte vor einem Trio aus Österreich. Bei der Teamwertung landete Kari mit dem Schweizer Team auf Rang zwei hinter Österreich.

Fotos und genauere Informationen finden sie hier.

Kari Büsser hier bei einem Rennen in Amden

Erfolgreiche Boarders bei der Audi Serie

Am 9. Februar starteten die Ammler Boarders in der Lenzerheide bei einem Rennen der Audi Snowboard Series. Bei den Herren siegte Mario Ziegler vor David van Wijnkoop und Jonas Gasser. Marc Kessler fuhr auf den undankbaren vierten Platz. Bei den Damen stand Nadine Bischof auf dem 2. Platz, Sarah Kok und Anja Hämmerli folgten auf den Plätzen 4 und 5. Bei den Mädchenkategorien überzeugte Nina Kok mit Rang 2 bei Mädchen U13. Norin Kessler und Sandra Zimmermann fuhren beide auf den vierten Rang in ihren Kategorien.

Fotos und die Rangliste der Veranstaltung finden sie hier.

das Gruppenbild

OSSV Animationsrennen und Linthcup Snowboardrennen

Am 3. Februar fanden auf der Sellpiste bei starkem Schneefall zwei OSSV Animationsrennen und zwei Linthcup Snowboardrennen statt. Dank der super Helfercrew des Skiclubs konnten die vier Rennen sehr speditiv durchgeführt werden.

Anna Flatscher (SC Gossau) war bei beiden Skirennen am schnellsten unterwegs, Knabensieger wurden je einmal Tim Neff und Nico Sutter (beide Trainingsgemeinschaft Appenzell).

Die Rangliste von Rennen 1 und Rennen 2 finden sie hier. Fotos der beiden Rennen finden sie ebenfalls auf der Homepage.

Bei den Linthcup Snowboardrennen konnten Riana Gmür (SC Kaltbrunn) und Gianna Figallo (SC Amden) ihre Kategorien je zweimal für sich entscheiden. Fadri Brunner (SC Kaltbrunn), Marc Kessler, Andreas Thoma und Hansueli Rüdisüli (alle SC Amden) konnten je einmal gewinnen.

Fotos und die Ranglisten von Snowboard 1 und Snowboard 2 finden sie hier.

Anna Flatscher

Langlauf Testtag am 2. Februar

Am Samstag 2. Februar findet im Raum Fürlegi der Langlauf Testtag statt. Zwischen 10.00 und 15.00 Uhr können beim Fürlegihaus Langlaufskis getestet werden. Langlauf Neulinge werden zusätzlich Mägy Gmür mit Tipps und Tricks unterstützt.

Maya Jöhl beim letztjährigen Clubrennen

Inferno Abfahrt

Am 26. Januar startete eine starke Ammler Mannschaft bei der Inferno Abfahrt in Mürren. Reto Gmür war mit einer Zeit von 14min 10s 48 Hundertstel der schnellste Ammler, er erreichte den 41. Rang aller Teilnehmer. Stefan Gmür (63.) und Adrian Gmür (100.) schafften ebenfalls den Sprung unter die Top 100. Maya Rüdisüli fuhr bei den Damen auf Rang 13.

In der Kombination aus Langlauf, Riesenslalom und Abfahrt war Reto mit Gesamtrang 11 ebenfalls der stärkste Ammler.

Fotos und die Resultate der einzelnen Rennen finden sie hier.

die Renngruppe in Mürren

Riesenslalom und Langlauf in Mürren

Ein Teil der Ammler Renngruppe hat in Mürren bereits den Riesenslalom und das Langlaufrennen bestritten. Am Samstag folgt als Abschluss die Inferno Abfahrt (alle drei Disziplinen zählen zur Inferno Kombination).

Reto Gmür überzeugte sowohl im Langlauf als auch beim Riesenslalom (Rang 4 in seiner Kategorie). Werner Thoma stand als Dritter beim Riesenslalom auf dem Podest und Cornel Bischof war als 9ter der Gesamtrangliste schnellster Ammler im Riesenslalom.

Alle Resultate der Inferno Rennen finden sie hier.

Werner Thoma hier beim Clubrennen

Skitour auf den Chli Chärpf

Am 20. Januar führte Hans Jöhl eine Tourengruppe des Skiclubs auf den Chli Chärpf. Bei der Abfahrt von der Schönau konnte die Gruppe super Pulverschnee geniessen.

Weitere Tourenfotos finden sie hier. 

Die Gruppe auf dem Chli Chärpf

Erfolgreiche Ammler bei den Linthcup Rennen im Sell

Am 19. Januar fanden bei super Wetterbedingungen zwei Linthcup Riesenslaloms beim Skilift Sell statt. Der Skiclub Schänis organisierte die beiden Rennen.

Die Ammler Cracks (JO und Renngruppe) konnten zahlreiche Podestplätze erreichen.

Fotos und die Rangliste der Veranstaltung finden sie hier.

Pascal Büsser vor Sandro Gmür und Marco Kaufmann

Nacht Parallelslalom

Am 18. Januar fand auf der perfekten Arvenpiste der Nacht-Parallelslalom des Skiclubs Amden statt. Rennfahrer aus Schänis und Rieden waren ebenfalls am Start.

Die Sieger der einzelnen Kategorien lauten: Luca Fischli, Seline Gmür, Marco Gmür (alle Ski), Mia Knobel, Gianna Figallo und Hansueli Rüdisüli (alle Snowboard).

Fotos und die Rangliste der Veranstaltung finden sie hier.

Seline Gmür vor Selina Jöhl und Sindy Gmür

Schülerrennen 2019

Am 15. Januar nahmen ca. 180 Lernende beim Schülerrennen 2019 teil. Super Wetter, motivierte und nervöse Schülerinnen und Schüler, tolle Zuschauer und eine super Helfercrew ermöglichten eine gelungene Veranstaltung.

Jan Büsser erzielte vor Fabio Gmür die Tagesbestzeit, Anna Steiner war bei den Mädchen am schnellsten Unterwegs.

Fotos und die Rangliste der Veranstaltung finden sie hier.

Jan Büsser

Nacht Parallelslalom

Am 18. Januar findet auf der Arvenpiste der Nacht Parallelslalom statt. Um die Anzahl der Teilnehmer abschätzen zu können, benötigen wir die Anmeldungen (an barca82(ät)bluewin.ch) bis am 16. Januar.

Weitere Informationen zur Veranstaltung finden sie hier.

Ammler Tagesbestzeiten bei den Linthcup Rennen

Seline Gmür, Sindy Gmür und Heiri Gmür (sogar 2x) haben bei den Linthcup Rennen am 6. Januar im Arvenbüel die Tagesbestzeiten aufgestellt. Weitere Ammler Kategoriensiege bei den Linthcup Rennen der Skiclubs Gommiswald und Rieden erzielten: Fabian Fischli, Luca Fischli, Beat Fischli und Sandro Gmür. Dazu kommen auch noch diverse Ammler Podestplätze: Riana Jöhl, Flurin Fäh, Fabio Gmür, Svenja Metzger, Jan Büsser, Kari Büsser, Adrian Fäh, Max Büsser, Patrick Gmür, Ivo Gmür und Pascal Büsser.

Fotos der Veranstaltung finden Sie hier. Die Rangliste ist bereits auf www.linthcup.ch aufgeschaltet. 

Herren 4: Heiri Gmür vor Kari Büsser und Adrian Fäh

Linthcup Riesenslaloms

Am Sonntag 6. Januar organisieren die beiden Skiclubs Gommiswald und Rieden im Skigebiet Amden (höchstwahrscheinlich Arven) zwei Linthcup Riesenslaloms.

Die Startnummernausgabe findet von 08.00 bis 09.00 Uhr statt, das Rennen startet um 09.45 Uhr. (der Ort wird sobald wie möglich über www.scgommiswald.ch kommuniziert). Nachmeldungen sind bei der Startnummernausgabe möglich.

Riana Jöhl bei den letztjährigen Rennen

Spannende Clubmeisterschaften 2019 (noch mehr Fotos)

Am 1. Januar 2019 fanden auf der Arvenpiste die Clubmeisterschaften statt. Eine super Piste und etwas Wetterglück sorgten für einen gelungenen Anlass. Auf den Skis waren Maya Rüdisüli und Reto Gmür 83 am schnellsten unterwegs. Snowboardsieger wurden Nadine Bischof und Franz Gmür. Auf den Fasstugen waren Luca Fischli, Miriam Gmür und Max Büsser die Kategoriensieger. Die Langlaufkategorien Klassisch und Skating wurden von Mägy Gmür, Judith Gmür, Michael Gasser und Ivo Gmür dominiert.

Die Sieger der Neujahrkombination heissen Fadri Fäh, Miriam Gmür und Adrian Gmür.

Fotos und die Rangliste der Veranstaltung finden sie hier. Langlauffotos finden sie hier.

die Sieger der Neujahrkombination: Adrian vor Ivo und Andreas

Programmanpassung beim Clubrennen 2019

Aus Rücksicht auf die Sportbahnen Amden und die zu erwartende Schlange bei der Talstation Arven werden bei den Clubmeisterschaften am 1. Januar die Zeiten des Vormittags angepasst.

Die Startnummernausgabe findet von 08.30 bis 09.00 Uhr im Hotel Arvenbüel statt. Das Snowboardrennen startet um 09.30 Uhr auf der Arvenpiste. Das Skirennen folgt anschliessend.

Die Zeiten des Nachmittags ändern sich nicht. Fasstuge können ab 14.00 Uhr beim Materialdepot abgeholt werden, das Rennen startet um 14.30 Uhr auf der Arvenpiste.

Alle weiteren Informationen finden sie unter der Rubrik Kalender - Clubrennen

Titelverteidigerin Sindy Gmür